Panagiota Petridou (40) zeigt nicht nur die schönen Seiten ihres Lebens! Im Netz hält die Moderatorin ihre Community mit regelmäßigen Schnappschüssen aus ihrem Alltag auf dem Laufenden – dabei will sie die Tatsachen keinesfalls beschönigen. Im November letzten Jahres erkrankte die TV-Autohändlerin an einem fiesen Magen-Darm-Virus und postete kurzerhand ein Selfie. Gegenüber Promiflash verriet die Deutsch-Griechin jetzt auch den Grund dafür!

"Wenn man mal eine Woche kacke aussieht, dann kann man auch kein schönes Bild von sich posten", erklärte Panagiota im Promiflash-Interview. Ihrer Meinung nach gebe es schon genug Fakes auf Instagram. Generell steht der "Biete Rostlaube, suche Traumauto"-Star für mehr Authentizität in den sozialen Netzwerken: "Ich finde, das ist ja auch etwas Menschliches, jeder ist mal krank, und daran lass ich natürlich auch meine Fans teilhaben."

Auch der Internettrend mit Foto-Filtern ging an der 40-Jährigen nicht spurlos vorbei. Obwohl Filterfunktionen auch Vorteile mit sich bringen, hat sie dazu eine klare Meinung: "Wenn man aber immer nur auf einem Filter ist und aussieht wie ein leckender Hund, dann ist das ja auch nicht so geil", stellte Panagiota klar.

Panagiota Petridou im November 2019
Facebook / Panagiota Petridou
Panagiota Petridou im November 2019
Panagiota Petridou im Oktober 2018
Getty Images
Panagiota Petridou im Oktober 2018
Panagiota Petridou im Februar 2015
Getty Images
Panagiota Petridou im Februar 2015
Wünscht ihr euch auch mehr Echtheit im Netz?740 Stimmen
697
Ja, die ganzen Filter sind doch unnötig!
43
Nein, ich finde es in Ordnung, wenn man sich auch etwas verstellen kann!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de