Lana Condor (22) wollte eigentlich nur einen kurzen Ausflug in die bunte Welt des Schauspiels machen. Doch durch ihre Rolle als Lara Jean Covey in dem Netflix-Hit "To All the Boys I've Loved Before" wurde sie im zarten Alter von 20 Jahren einem Millionenpublikum bekannt. Inzwischen konnte sie weitere Rollen in Blockbustern wie "Alita" oder dem X-Men-Franchise ergattern. Darüber hat das Nachwuchstalent allerdings nie vergessen, woher es stammt. Jetzt reiste Lana zum ersten Mal zurück nach Vietnam, wo sie als Baby in einem Kinderheim untergebracht war.

Die heute 22-Jährige wurde als kleines Mädchen, zusammen mit ihrem Bruder, von ihren jetzigen Eltern adoptiert und nach Chicago gebracht, wie sie kürzlich in einem Gespräch mit Teen Vogue schilderte. Seitdem habe sie das Land, in dem sie geboren wurde, nicht mehr besucht. "Ich hatte Panik, dass mich die Leute angucken und sich denken: 'Warum hast du eine Chance bekommen?'", erinnert sich die Schauspielerin. Vor allem hätte sie befürchtet, dass die Leute denken könnten, ihre Eltern seien nicht wirklich ihre Eltern. Ihre Sorgen seien jedoch unbegründet gewesen. "Ich wurde mit so einem Übermaß an Liebe begrüßt. Das erste Mal in meinem Leben fühlte ich mich ganz ruhig, geerdet und verwurzelt", führte sie in dem Interview weiter aus.

Am 12. Februar können sich die Fans der Schauspielerin auch wieder mit ihrem Idol verbunden fühlen, wenn sie erneut in ihrer Paraderolle der Lara Jean zu sehen ist. Dann erscheint nämlich der nächste Teil der Netflix-Reihe. In der Fortsetzung wird ein neuer Herzensbrecher Laras Leben aufmischen: Newcomer Jordan Fisher (25) alias John Ambrose McClaren.

Israel Broussard, Janel Parrish, Lana Condor Anna Cathcart und Noah Centineo im August 2018
Getty Images
Israel Broussard, Janel Parrish, Lana Condor Anna Cathcart und Noah Centineo im August 2018
Lana Condor bei dem InStyle Awards in LA im Oktober 2019
Splash News
Lana Condor bei dem InStyle Awards in LA im Oktober 2019
Jordan Fisher bei den Creative Emmys in LA im September 2019
ActionPress
Jordan Fisher bei den Creative Emmys in LA im September 2019
Würdet ihr auch auf die Suche nach euren Wurzeln gehen?199 Stimmen
28
Nein, die Vergangenheit ist vergangen.
171
Ja, auf alle Fälle. Das ist ja ein Teil von mir.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de