Beatrice Egli (31), Norman Langen (34), Alphonso Williams (✝57), Pietro (27) und Sarah Lombardi (27) – die Liste der DSDS-Talente, die mithilfe des beliebten Formats berühmt geworden sind, ist lang! Die Erfolgsgeschichten von Dieter Bohlens (65) Schützlingen stellen die der ehemaligen The Voice of Germany-Kandidaten zudem in den Schatten. Aber woran liegt das eigentlich? Ex-DSDS-Finalist Mike Leon Grosch (43) hat eine Theorie!

"Ich glaube, dass RTL das bessere Gespür hat, um Geschichten zu erzählen. Es geht nicht nur um die Stimme, sondern auch darum, ob man die Person mag", meint er im Promiflash-Interview. Er selbst interessiere sich immer für den Hintergrund eines Talents. "Das wird zwar oft belächelt, aber trotzdem geht es immer über das Herz und die Gefühle."

Die Sendung mit den Coaches Rea Garvey (46) und Mark Forster (36) könne mit dem Konzept von DSDS nicht mithalten. "Ich finde, ‘The Voice of Germany’ ist eine tolle Show, aber aus keinem Sieger ist etwas geworden", stellt Mike abschließend klar. Sehr ihr das genauso? Stimmt in unserer Umfrage unter dem Artikel ab!

Mike Leon Grosch bei DSDS, 2006
Getty Images
Mike Leon Grosch bei DSDS, 2006
Mike Leon Grosch, Sänger
Instagram / mikeleongrosch
Mike Leon Grosch, Sänger
Rea Garvey, Sido, Alice Merton und Mark Forster, "The Voice of Germany"-Coaches 2019
SAT.1/ProSieben / André Kowalski
Rea Garvey, Sido, Alice Merton und Mark Forster, "The Voice of Germany"-Coaches 2019
Seht ihr das genauso wie Mike?977 Stimmen
334
Ja, ich finde auch, dass DSDS die besseren Geschichten erzählt.
643
Nein, ich denke, das hat andere Gründe...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de