Für Prinz William (37) und Herzogin Kate (38) stand am vergangenen Montag ein besonders emotionaler Termin auf dem Programm: Die Gedenkfeier zum 75. Jahrestag der Befreiung der Konzentrationslager in Auschwitz-Birkenau. Während eines Gottesdienstes trat der 37-jährige Royal vor, um einen Brief über seine Urgroßmutter Prinzessin Alice zu zitieren. Diese hatte damals eine jüdische Familie bei sich aufgenommen und damit vor dem sicheren Tod bewahrt! Und das war nur einer von vielen berührenden Momenten der Zeremonie.

"Ihr unglaublicher Mut muss immer in Erinnerung bleiben", begann William seine Rede und las dann weitere Passagen aus dem Schreiben eines guten Freundes seiner Urgroßmutter vor: "Nachdem die Prinzessin von der Bedrohung für Mrs. Cohen und ihrer kleinen Tochter erfahren hatte, entschloss sie sich, den beiden ihre Gastfreundschaft anzubieten – und sie trotz der damit verbundenen Gefahren in ihrem Haus zu verstecken." William, Kate und einige der Besucher schienen von diesen Zeilen sichtlich ergriffen zu sein.

Während der Zeremonie wurden außerdem 75 Kerzen angezündet – eine für jedes Jahr, das seit den schrecklichen Ereignissen des Holocausts vergangen ist. Im Anschluss an den Gottesdienst nahmen sich William und Kate dann noch reichlich Zeit, um mit Überlebenden zu sprechen.

Prinz William bei der Gedenkfeier zum 75. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz
Getty Images
Prinz William bei der Gedenkfeier zum 75. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz
Herzogin Kate, Januar 2020
Getty Images
Herzogin Kate, Januar 2020
Prinz William und Herzogin Kate
Getty Images
Prinz William und Herzogin Kate
Kanntet ihr die Geschichte über Williams Urgroßmutter Alice?390 Stimmen
345
Nein, ich habe noch nie davon gehört.
45
Ja, ich habe schon mal über sie gelesen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de