Im Juni 2019 starb Duane Chapmans (67) Frau Beth (✝51) an Kehlkopfkrebs. Nach diesem schweren Verlust fand der TV-Kopfgeldjäger angeblich schnell Zuflucht bei seiner langjährigen Assistentin Moon Angell und soll sich in sie verliebt haben. Erst kürzlich machte er ihr dann sogar in aller Öffentlichkeit einen inoffiziellen Heiratsantrag, der letztendlich nach hinten losging. In einem Interview erklärte Duane jetzt, was ihn zu diesem Schritt bewegt hatte!

Im Gespräch mit ET erzählte der 67-Jährige, dass er vor Moon auf die Knie gegangen war, weil sie Beth sehr gut kannte und er wirklich einsam sei. "Ich war einfach in diesen Traum verliebt", gab er zu. Die zwei seien nach dieser skurrilen Aktion immer noch befreundet, dennoch gestand sich Dog ein: "Ich habe sie aber ganz schön in Verlegenheit gebracht und das hätte ich nicht tun dürfen." Letztendlich diente der öffentliche Antrag nur dazu, dass all die vermeintlichen Liebesgerüchte der beiden aus der Welt geschafft werden sollten.

Dass Duane noch lange nicht den Tod seiner geliebten Beth verkraftet hat, machte er in dem Gespräch auch deutlich. "Wenn du einen Ehepartner, einen Mann oder eine Frau verlierst, suchst du wieder nach so etwas", erklärte er. Doch der TV-Star betonte auch, dass es für ihn "langsam Zeit" wäre, wieder zu daten.

Duane Chapman im März 2010
Getty Images
Duane Chapman im März 2010
Moon Angell und Duane Chapman
Instagram / duanedogchapman
Moon Angell und Duane Chapman
Beth und Duane Chapman
Getty Images
Beth und Duane Chapman


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de