Neue Ideen für die Küche gefällig? Star-Koch Tim Mälzer (49) überrascht immer wieder mit unkonventionellen kulinarischen Kreationen. Das bewies er nun einmal mehr bei Kitchen Impossible. Beim Duell gegen Sternekoch Jan Hartwig trat Tim mit einem ungewöhnlichen Gericht an. "Pilz Beuschel mit Waldstaude und Pilzkraut" sollte er zubereiten – und wäre an dieser Aufgabe fast verzweifelt. Mit seinem Lösungsansatz überraschte der Küchenmeister schließlich Jury und Zuschauer: Er würzte seine Suppe doch tatsächlich mit Asche!

"Irgendwie kloppe ich den Geschmack schon zusammen", erklärte der Hamburger seine Methode in der letzten Kitchen-Impossible-Folge. Das tat er dann tatsächlich auch. Anstelle von üblichen Zutaten wie frischen Kräutern verwendete der "Born to Cook"-Autor Fertigsoßen und Geschmacksverstärker aus dem Asia-Shop. Um dann noch die richtige Farbe für sein Pilzsüppchen herzustellen, mischte der Ernährungsprofi schließlich Asche in den Topf. "Ich schütte Dreck ins Essen", freute sich der Gourmet, als er seinem Gericht den letzten Schliff verpasste.

Die Kreation des 49-Jährigen wurden von der Jury immerhin mit 5,4 Punkten bewertet. Die Juroren wussten allerdings nichts von der Geheimzutat des TV-Kochs. Am Ende reichte Tims Leistung aber nicht aus, um seinem Konkurrenten den Garaus zumachen.

Tim Mälzer bei der 5. Staffel von "Kitchen Impossible" 2020
TVNOW / Nady El-Tounsy
Tim Mälzer bei der 5. Staffel von "Kitchen Impossible" 2020
Tim Mälzer bei "Kitchen Impossible" im März 2020
TVNOW / Endemol Shine
Tim Mälzer bei "Kitchen Impossible" im März 2020
Tim Mälzer im Kongresszentrum in Hamburg im September 2009
Getty Images
Tim Mälzer im Kongresszentrum in Hamburg im September 2009
Hättet ihr euch getraut, Tims Suppe zu probieren?289 Stimmen
183
Igitt! Nein, niemals!
106
Warum nicht? Dreck soll doch den Magen reinigen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de