Die Trennung von Michael Wendler (47) und Claudia Norberg (49) sorgte im Herbst 2018 für große Furore: Nach knapp zehn Jahren Ehe hatten der Schlagersänger und seine Frau das Ende ihrer Beziehung bekannt gegeben. Nur kurze Zeit später machte der Musiker seine Beziehung zu der 28 Jahre jüngeren Laura Müller (19) öffentlich. Für Claudia eine schwere Zeit. Im Promiflash-Interview sprach sie offen über diese Phaseund verriet, wie sehr ihre Mama Waltraud Norberg ihr damals geholfen hat!

"Sie ist mir die vertrauteste Person. Während der ganzen Trennung konnte ich immer mit ihr telefonieren. Egal, wie ich geschluchzt habe, sie hat sich immer alle meine Telefonate angehört, obwohl sie bestimmt nur die Hälfte verstanden hat!", schilderte Claudia gegenüber Promiflash kurz vor ihrem Abflug ins Dschungelcamp. Ihrer Mutter müsse sie nie irgendwelche Fragen beantworten, sondern könne ihren Emotionen einfach freien Lauf lassen: "Sie guckt mir in die Augen und weiß sofort, wie es mir geht. Da brauche ich mich nicht großartig zu erklären und nicht viel sagen!"

Doch nicht nur ihre eigene Mama war Claudia in dieser Zeit eine große Stütze: Auch zu ihrer Ex-Schwiegermutter Christine Tiggemann pflegt die Wahl-Amerikanerin trotz der Scheidung ein gutes Verhältnis. Die Wendler-Mutter äußerte sich zuletzt sogar wenig begeistert über ihre neue Schwiegertochter in spe: "Das könnte ja meine Enkelin sein, eine Puppe zum Spielen!"

Claudia Norberg und Michael Wendler
ActionPress
Claudia Norberg und Michael Wendler
Claudia Norberg (rechts) mit ihrer Mutter Waltraud
Instagram / claudia_norberg_wendler
Claudia Norberg (rechts) mit ihrer Mutter Waltraud
Christine Tiggemann und Michael Wendler
Instagram / christine.tiggemann
Christine Tiggemann und Michael Wendler
Wusstet ihr, dass Claudia ihrer Mutter so nahe steht?283 Stimmen
238
Ja, das ist doch bei Mutter und Tochter auch normal!
45
Nein, das wusste ich nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de