Normalerweise sind Heidi Klums (46) Mädchen bei den Designern beliebt. Denn diese wissen mittlerweile, was auf sie zukommt und engagieren die Nachwuchstalente von Germany's next Topmodel gerne. Auch Modeschöpfer Kilian Kerner wusste genau, worauf er sich bei den "Germany's next Topmodel"-Mädchen einlässt – schließlich wurde er 2008 auch als Jurymitglied gecastet. Doch beim jüngsten Casting mit den Show-Kandidatinnen erlebte er eine ziemliche Pleite: Der Designer entschied sich dafür, nur eines der Models für sich laufen zu lassen. Jetzt hat er verraten, warum.

"Es muss in der ersten Sekunde klick machen", sagte der Designer im Interview mit "Die It-Girl Agenten" auf YouTube. Hängende Schultern, Blick auf den Boden – Heidis Mädels hätten ihn mächtig enttäuscht. Als der Designer im Nachhinein die GNTM-Episoden sah, die schon vor der Fashion Week abgedreht wurden, ärgerte er sich: "Warum haben sie ihren A*** nicht hochbekommen, als sie bei mir beim Casting waren?"

"Das Selbstbewusstsein ist bei den meisten Mädels leider nicht da, wo es hingehört", war sich Kilian sicher. Die Nachuchsmodels hätten die Kollektion nicht mit Leben füllen können. Auch von der Größe der Mädchen zeigte sich der Designer überrascht: Einige seien viel zu klein gewesen, eine zu groß. Nur Lijana erwies sich letztlich als würdig und konnte sich über ihren ersten Job freuen.

Designer Kilian Kerner bei seiner Show auf der Fashion Week Berlin 2020
Getty Images
Designer Kilian Kerner bei seiner Show auf der Fashion Week Berlin 2020
Designer Kilian Kerner und Model Karolina Kurkova bei der Fashion Week Berlin 2012
Getty Images
Designer Kilian Kerner und Model Karolina Kurkova bei der Fashion Week Berlin 2012
Lijana, "Germany's next Topmodel"-Kandidatin 2020
Instagram / lijana_ka
Lijana, "Germany's next Topmodel"-Kandidatin 2020
Wie fandet ihr das Auftreten der Models bei Kilian Kerner?1537 Stimmen
362
Sie waren doch super. Ich weiß nicht, was er hat.
1175
Die Mädchen hätten sich mehr Mühe geben sollen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de