Angelo Kelly (38) legte bei The Masked Singer freiwillig seine Maske ab und enttarnte sich als Kakerlake. Mit diesem Kostüm schlüpfte der irisch-amerikanische Sänger in die Rolle des "Gangsters" und auch mit den ausgewählten Songtiteln wagte sich das Mitglied der Kelly Family an ein neues Musikgenre. Doch komplett wollte sich der Musiker dann doch nicht verbiegen: Seine Stimme verstellte er nicht.

Gegenüber Promiflash verriet er, warum er mit seiner normalen Stimme in der Show performte. "Ich wollte andere Songs, viel Rap machen, aber ich habe mir natürlich auch gesagt, wenn ich singe, will ich singen und ich will nicht meine Stimme komplett verfremden. Das geht zu weit", erklärte Angelo. Er habe die Leute berühren wollen und das sei nur mit seiner eigenen Stimme möglich gewesen. Es sei ihm wichtiger gewesen, er selbst zu sein: "Jeder hat so seine Taktik und ich habe für mich entschieden, Songauswahl, Image und Rolle, aber die Stimme soll schon die eigene sein."

Schon von Beginn an waren sich die Fans und das Rateteam im Studio sicher: Angelo ist die Kakerlake. Warum er so schnell enttarnt wurde, verriet der Musiker im Gespräch mit Promiflash. "Ich bin natürlich ein Sänger, den man in Deutschland kennt", meinte er. Als Schauspieler, Moderator oder Model sei es daher leichter, nicht so schnell erraten zu werden.

Angelo Kelly als "The Masked Singer"-Kakerlake
Christoph Hardt / Future Image/ Action Press
Angelo Kelly als "The Masked Singer"-Kakerlake
Angelo Kelly, Ex-"The Masked Singer"-Kandidat
Instagram / angelokellyofficial
Angelo Kelly, Ex-"The Masked Singer"-Kandidat
Angelo Kelly in der RTL-Show "It Takes 2" im November 2017
Sascha Steinbach/Getty Images
Angelo Kelly in der RTL-Show "It Takes 2" im November 2017
Wusstet ihr, dass Angelo seine Stimme nicht verstellt hat?791 Stimmen
700
Ja, das hat man gehört.
91
Nein, das hätte ich nicht vermutet.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de