Hatte Claudia Norberg (49) die Teilnahme am Dschungelcamp nicht nötig? In der diesjährigen Staffel des Kakerlaken-Abenteuers kämpfte die Blondine um die Busch-Krone und ein Preisgeld von 100.000 Euro. Bereits vor der Show verriet die Ex-Frau von Michael Wendler (47), sie gehe wegen des Geldes in den Dschungel, um ihre Schulden bezahlen zu können. Der Schlagerstar ist sich sicher: Das hätte Claudia nicht tun müssen – denn sie bekommt durch die Scheidung eine Menge Kohle!

In der TV-Doku Laura und der Wendler – Total verliebt in Amerika verriet der Schlagerstar, dass seine Ex-Partnerin finanziell keine Probleme haben dürfte. "Die Abfindung, die sie erhält, die ist so umfangreich", erklärte Michael. Claudia könne mit diesem Geld bis zum Ende ihres Lebens auskommen. "Sie hätte es nicht gebraucht", bezieht sich der "Sie liebt den DJ"-Interpret auf Claudias Teilnahme an dem TV-Format.

Seit über einem Jahr gehen die beiden bereits getrennte Wege. Die Scheidungspapiere wurden dennoch erst vor einigen Wochen unterschrieben und somit verliert Claudia das Wohnrecht im gemeinsamen Haus in Florida. Noch bis zum 21. Mai könne das Reality-TV-Sternchen allerdings noch mit dem Sänger unter einem Dach leben, wie er kürzlich preisgab.

Claudia Norberg im Februar 2020
Instagram / claudia_norberg_wendler
Claudia Norberg im Februar 2020
Michael Wendler, Schlagerstar
Instagram / wendler.michael
Michael Wendler, Schlagerstar
Claudia Norberg im September 2019
United Archives GmbH / ActionPress
Claudia Norberg im September 2019
Hättet ihr gedacht, dass Claudia eine hohe Abfindung bekommt?2737 Stimmen
1732
Nein, das habe ich nicht erwartet.
1005
Ja, das dachte ich mir schon.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de