Joe Exotic (57) plant sein Comeback ins Showbusiness hinter schwedischen Gardinen. Der ehemalige Zoobesitzer sorgt aktuell durch sein Auftreten in der Netflix-Serie Tiger King für Aufsehen. In dem Erfolgshit geht es um das Leben des exzentrischen Großkatzenliebhabers und den Streit mit seiner Rivalin, der Tierrechtsaktivistin Carole Baskin (58). Da Joe Carole angeblich umbringen lassen wollte, wurde er im Januar zu 22 Jahren Haft verurteilt. Doch die Beliebtheit des schrägen Vogels mit den wasserstoffblonden Haaren scheint auch im Gefängnis nicht abzunehmen. Jetzt soll er eine Radiosendung hinter Gittern moderieren.

Dies bestätigte nun Joes dritter Ehemann, Dillon Passage, gegenüber Metro. "Dieser Radiosender hier in den USA möchte, dass er seine eigene Radiosendung vom Gefängnis aus macht", erklärte er. Noch sei unklar, was passieren werde, doch der Serien-Star soll aktuell bereits Gespräche mit den Verantwortlichen führen.

Zumindest Dillons Filmkarriere wurde schon mächtig angekurbelt. Nach der Erstausstrahlung der Dokumentation hatte bereits ein US-amerikanischer Fernsehsender angekündigt, die Reihe fortzuführen. "Es ist an der Zeit, die Katze aus dem Sack zu lassen und die offenen Fragen der Zuschauer zu beantworten", begründete Henry Schleiff, Präsident des Senders Investigation Discovery, die Entscheidung.

Joe Exotic im Santa Rosa County Gefängnis, 2018
MEGA
Joe Exotic im Santa Rosa County Gefängnis, 2018
Dillon Passage und Joe Exotic
Instagram / joe_exotic
Dillon Passage und Joe Exotic
Joe Exotic im April 2017
Instagram / joe_exotic
Joe Exotic im April 2017
Glaubt ihr, dass Joe wirklich eine eigene Radioshow bekommt?161 Stimmen
112
Ja, ich kann mir das schon vorstellen.
49
Nein, das glaube ich nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de