Wie geht die schwangere Barbara Meier (33) mit der aktuellen Gesundheitslage um? Am vergangenen Valentinstag verkündeten sie und ihr Ehemann Klemens Hallmann in einer lustigen Fotomontage, dass sie ihr erstes gemeinsames Kind erwarten. Für werdende Mütter kann besonders die momentane Situation rund um das Coronavirus beängstigend sein. Barbara ist daher besonders vorsichtig, um sich und auch ihr Baby zu schützen…

In einem Interview mit Bild erklärte die Siegerin der zweiten Staffel von Germany's next Topmodel, wie sie mit dieser schwierigen Situation umgeht. "Da versuche ich natürlich alles, um mich erst gar keiner Ansteckungsgefahr auszusetzen", berichtete die rothaarige Beauty. Sie trage nicht nur die Verantwortung für sich selbst, sondern auch "für ein kleines, noch hilfloses Wesen." Da noch nicht herausgefunden wurde, wie sich das Virus auf Schwangere oder Ungeborene auswirke, handle sie besonders bedacht.

Vor der Krise pendelte das Model immer zwischen ihrer Heimat München und Wien. Aktuell befinde sie sich aber in Österreich, doch sie gehe nicht länger als 30 Minuten an die frische Luft. "Obwohl hier in Österreich schon einige Geschäfte wieder öffnen, bleibe ich trotzdem noch weiterhin zu Hause", meinte sie im Gespräch.

Barbara Meier im November 2019
Instagram / barbarameier
Barbara Meier im November 2019
Barbara Meier, "Germany's next Topmodel"-Siegerin
Instagram / barbarameier
Barbara Meier, "Germany's next Topmodel"-Siegerin
Barbara Meier, Model
Instagram / barbarameier
Barbara Meier, Model
Wie findet ihr es, dass Barbara so vorsichtig ist?645 Stimmen
568
Sehr gut, die Gesundheit des Babys geht einfach vor.
77
Na Ja, man muss es ja nicht übertreiben…


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de