Scarlett Johansson (35) wurde oft zurückgewiesen? Das können Fans kaum glauben! Denn die Amerikanerin zählt zu den erfolgreichsten Schauspielerinnen, wurde mehrfach mit wichtigen Preisen ausgezeichnet und besitzt sogar einen eigenen Stern auf dem berühmten Walk of Fame in Hollywood. Jetzt erinnert sich Scarlett allerdings an ihre Anfänge und bestätigte sogar: Sie war nicht einmal die erste Wahl für die Rolle als Marvel-Heldin Black Widow!

"Der beste Anruf, den man bekommen kann, ist eine Zusage, nachdem man zuerst abgelehnt wurde", meinte die Schauspielerin gegenüber Parade und erinnerte sich an ein Gespräch mit Jon Favreau (53), der bei den ersten beiden Iron Man-Filmen Regie führte. Demnach habe er eigentlich Emily Blunt (37) für die Rolle der Black Widow vorgesehen. Scarlett bekam den Job dann nur, weil ihre Kollegin absagen musste. Bereits im jungen Alter habe sie lernen müssen, mit häufigen Absagen umzugehen. Aus ihren Erfahrungen zog sie dann aber ein Fazit: "Ich habe im Grunde Karriere gemacht, indem ich die zweite Wahl war."

Auch wenn die Hollywood-Schauspielerin jetzt positiv auf ihre Niederlagen zurückblickt, zwischenzeitlich plagten sie dennoch Zweifel an ihrem Talent: "Ich konnte mir nie eine andere Karriere vorstellen, aber es gab definitiv Zeiten, in denen ich das Gefühl hatte, dass ich lieber etwas anderes in der Branche ausprobieren sollte."

Scarlett Johansson in dem Film "Black Widow"
Disney
Scarlett Johansson in dem Film "Black Widow"
Scarlett Johansson, Schauspielerin
Getty Images
Scarlett Johansson, Schauspielerin
Scarlett Johansson, Schauspielerin
Getty Images
Scarlett Johansson, Schauspielerin
Habt ihr vermutet, dass es Scarlett so schwer in Hollywood hatte?490 Stimmen
372
Nein, damit habe ich wirklich nicht gerechnet.
118
Doch, das kann ich mir schon vorstellen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de