Edgar Kammerer im Take Me Out-Talk! Der ehemalige Mister Germany-Kandidat war schon einmal in der Rolle des Junggesellens, der sich eine Frau aus 30 Teilnehmerinnen aussuchen darf, um sie besser kennenzulernen. Doch das wirkliche Rendezvous scheint dabei, im Gegensatz zu anderen Kuppelshows wie Der Bachelor und Co., auf absolut freiwilliger Basis stattzufinden. Im Promiflash-Interview verriet der Sportliebhaber nun, was es wirklich mit den Dates nach der jeweiligen Folge auf sich hat.

Innerhalb der Sendung sieht man nach der Entscheidung den Mann und die Frau seiner Wahl bei einer Fahrt in der Limousine, danach geht es augenscheinlich in ein Restaurant, was aber anscheinend nur inszeniert ist. "Da wird ein roter Teppich ausgerollt und man geht einfach nur in die Kantine", erklärt Eddy. Dazu kommt das Paar, nachdem es die Treppe hochgegangen ist, erst einmal in eine Greenbox zum Interview, bevor es dann in die Limousine geht. Auf ein Date können sie zu späterer Zeit aber trotzdem auf Kosten des Senders gehen. "Man bekommt einen Gutschein, den man danach innerhalb einer Woche, meine ich, einlösen kann, um schick essen zu gehen", erinnert sich der Hottie.

Insgesamt dauert der Dreh für den jeweiligen liebessuchenden Junggesellen zwei Tage, offenbarte Edgar weiter. Am ersten Tag werde die ganze Zeit dafür benötigt, das Vorstellungsvideo zu drehen.

Eddy Kammerer, "Take Me Out"-Kandidat
Instagram / eddy_kme
Eddy Kammerer, "Take Me Out"-Kandidat
Edgar Kammerer, 2019 in Dubai
Instagram / eddy_kme
Edgar Kammerer, 2019 in Dubai
Edgar Kammerer, 2020 in Rom
Instagram / eddy_kme
Edgar Kammerer, 2020 in Rom
Hättet ihr gedacht, dass die Date-Szenen nur inszeniert sind?1715 Stimmen
1091
Ja, sonst würden sie die Dates ja mitfilmen!
624
Nein, das überrascht mich jetzt!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de