Auch bei RTL sorgt das Germany's next Topmodel-Finale für Content! Während auf dem Konkurrenzsender ProSieben noch die große Verkündung der diesjährigen Siegerin von Heidi Klums (46) Castingshow ausstand, starteten Oliver Pocher (42) und seine Frau Amira (27) mit ihrer Liveshow. Nachdem die Modelmama mit Jacky die Gewinnerin gekürt hat, nutzte der Comedian die Gunst der Stunde für einen Diss in Richtung der Blondine und ihren "Määääädchen". Als Heidi und Tom Kaulitz (30) verkleidet, witzelten Oli und seine Liebste über das Finale.

"Das Schöne ist, Heidi Klum spricht als Erstes mit uns. Wir schalten mal zu Heidi und Tom nach Los Angeles", erklärte der 42-Jährige bei Pocher – gefährlich ehrlich! und schaltete dann zu seiner "red!"-Parodiesendung "Dumm wie Bread". Im Heidi-Kostüm plauderte er dann über die den GNTM-Sieg: “Was für ein Finale. Eine hat gewonnen und die ist jetzt bei meinem Vater für zwei Wochen und dann feuer ich die wieder.” Auch gegen den Tokio Hotel-Star schoss der TV-Witzbold indirekt. "Ist dir mal aufgefallen, dass ich immer nur Männer hatte, die einen einzigen Hit hatten?", fragte sich die Fake-Heidi in dem Clip.

Schon zuvor hatte der Blondschopf auf das Finale angespielt. Bei der Verkündung, wer seinen Blutspende-Rucksack gewonnen hat, gab er das Ergebnis in GNTM-Marnier bekannt. "Nur einer kann den Titel Deutschlands..., Deutschland kann man nicht oft genug sagen – einer hat gewonnen... und der Beutel geht an", zog er die Ehrung in die Länge.

Heidi Klum, Model
Getty Images
Heidi Klum, Model
Heidi Klum und Tom Kaulitz im Mai 2020
Instagram / heidiklum
Heidi Klum und Tom Kaulitz im Mai 2020
Oliver Pocher bei der "Collide"-Premiere in Köln im August 2016
Getty Images
Oliver Pocher bei der "Collide"-Premiere in Köln im August 2016
Wie fandet ihr Olis Heidi-Parodie?1240 Stimmen
688
Hat er gut getroffen, war lustig!
552
Ich finde, er hat es ein wenig übertrieben!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de