Am Sonntag endete die diesjährige Bauer sucht Frau International-Staffel mit wenig Happy End. Bei Reiner und Verena war bereits während der Dreharbeiten Schluss, nachdem bei ihnen während einer Kutschfahrt einfach keine Romantik aufgekommen war. Bei Ashok und Sigi standen die Zeichen zuerst auf Liebe – nach der Show wurden aber sowohl der Indien-Bauer als auch der Namibia-Bauer auf den Boden der Tatsachen geholt. Die Liebespleiten der Landwirte verfolgten jedoch vergleichsweise nur wenige Zuschauer im TV...

Wie DWDL berichtet, schalteten in der Hauptzielgruppe der 14- bis 49-Jährigen nur 940.000 Zuschauer ein. Damit erzielte RTL einen schwachen Marktanteil von 9,9 Prozent. Mehr Anklang fand das "Bauer sucht Frau International"-Finale dagegen bei seinen älteren Fans. Insgesamt 3,65 Millionen Zuschauer sahen den Bauern in der vorerst letzten Episode des Kuppelformats beim Ver- und Entlieben zu.

Im Vergleich zum Vorjahr hat die gesamte zweite "Bauer sucht Frau International"-Staffel an Zuschauern eingebüßt. Während die erste Staffel im Schnitt noch auf 14,6 Prozent Marktanteil bei der Hauptzielgruppe kam, waren es diesmal durchschnittlich 10,2 Prozent. Ob den Fans die Romantik gefehlt hat?

Reiner, "Bauer sucht Frau International"-Kandidat 2020
TVNOW
Reiner, "Bauer sucht Frau International"-Kandidat 2020
Inka Bause für "Bauer sucht Frau International"
TVNOW / Benno Kraehahn
Inka Bause für "Bauer sucht Frau International"
Sigi, "Bauer sucht Frau International"-Kandidat 2019
TVNOW
Sigi, "Bauer sucht Frau International"-Kandidat 2019
Glaubt ihr, dass das Publikum wegen fehlender Romantik nicht eingeschaltet hat?398 Stimmen
270
Möglich, ich fand die Staffel nicht so spannend.
128
Nein, die TV-Konkurrenz war einfach zu stark.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de