Magdalena Neuner (33) gibt ein ehrliches Interview über ihre Mutterschaft. Als Biathletin feierte sie zahlreiche Erfolge, bevor sie sich 2012 aus dem Leistungssport zurückzog. Danach konzentrierte sie sich auf ihr Familienleben: 2014 wurden sie und ihr Ehemann Josef Holzer Eltern einer Tochter, zwei Jahre später folgte ihr gemeinsamer Sohn. Das Leben mit zwei Kleinkindern bedeutet neben tollen Momenten aber auch viel Stress: Magdalena stand nach der Entbindung ihres Zweitgeborenen kurz vor einem Burnout!

"Nach der Geburt unseres zweiten Kindes habe ich richtig schlimme Gesundheitsprobleme gehabt. Ich habe eine Überfunktion der Schilddrüse entwickelt, hatte ständig Herzklopfen, war oft total überdreht und habe viel abgenommen", schilderte die 33-Jährige im Bunte-Interview. Magdalena, die bereits mit 20 einen Burnout hatte, stand kurz davor, erneut einen zu erleiden. Sie musste sich eingestehen: "Wenn du jetzt nicht weniger machst, brichst du zusammen. Damit ist auch keinem geholfen."

Auch die aktuelle Quarantäne stellt Magdalena regelmäßig vor Herausforderungen, wie sie ehrlich zugab: "Ich hatte ein paarmal richtige Schreianfälle, so kenne ich mich gar nicht. Man geht sich einfach gegenseitig auf die Nerven, die Kinder mir, aber ich den Kindern sicher auch." Vor allem ihr Sohn leide unter der Situation, denn er brauche gleichaltrige Kinder um sich. "Er ist einfach die ganze Zeit schlecht gelaunt, das war er vorher nie. Da bin ich schon manchmal an meine Grenzen gekommen", offenbarte die Olympiasiegerin.

Magdalena Neuner im November 2019
Getty Images
Magdalena Neuner im November 2019
Magdalena Neuner, 2012
Getty Images
Magdalena Neuner, 2012
Magdalena Neuner, 2013 in Russland
Getty Images
Magdalena Neuner, 2013 in Russland


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de