Was war bei James Corden (41) los? Der TV-Moderator, der sich vor allem durch sein beliebtes Format Carpool Karaoke bei den Fernsehzuschauern einen Namen machte, musste vor Kurzem einige Aufzeichnungen seiner Talkshow absagen. Der Grund: Er musste ins Krankenhaus, weil eine frühere Augenverletzung sich über Nacht massiv verschlimmert hatte. Wie der Entertainer nun verrät, musste er sich sogar einer Not-OP unterziehen!

In der virtuellen Ausgabe der The Ellen DeGeneres Show erzähltet James der Gastgeberin, dass er sich die Augenverletzung bereits 2012 zugezogen habe. Allerdings sei er davon ausgegangen, dass diese mittlerweile verheilt sei. "Vor ein paar Wochen bin ich dann aufgewacht und konnte meine Augen nicht mehr öffnen", erklärt der "Into the Woods"-Darsteller. Er habe Schmerzen gehabt, so der Brite. Im Krankenhaus teilte ihm der behandelnde Arzt schließlich mit: "Wir müssen jetzt operieren." Wie der Cats-Star gesteht, sei der Eingriff für ihn eine "seltsame Sache" gewesen. Er lag bei vollem Bewusstsein unter dem Messer und sei nur örtlich betäubt gewesen.

In einem kurzen Statement auf Instagram gab James nach seiner Operation ein kurzes Gesundheitsupdate. "Hallo Leute,[...] es geht mir gut und ich erhole mich gerade", beruhigt der dreifache Vater seine besorgten Fans.

James Corden bei einer Preisverleihung in Kalifornien im November 2019
Getty Images
James Corden bei einer Preisverleihung in Kalifornien im November 2019
James Corden bei den Tony Awards in NYC im Juni 2019
Getty Images
James Corden bei den Tony Awards in NYC im Juni 2019
James Corden bei einem Bankett in Beverly Hills im Juli 2019
Getty Images
James Corden bei einem Bankett in Beverly Hills im Juli 2019
Hättet ihr gedacht, dass James' Verletzung so ernst war?109 Stimmen
103
Nein, damit hätte ich nie gerechnet.
6
Ja, das habe ich schon vermutet.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de