Cristiano Ronaldo (35) und Lionel Messi (32) sind als Top-Verdiener abgelöst worden. Die beiden Fußballer liefern sich nicht nur immer wieder ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Titel "Weltfußballer des Jahres", sondern streiten sich auch immer wieder um den Platz des bestbezahlten Sportlers der Welt. In diesem Jahr müssen sich aber beide geschlagen geben: Ganz oben auf der Rangliste steht nämlich ein anderer.

Roger Federer (38) ist der weltweit bestbezahlte Sportler. Laut der Forbes-Liste ist der 38-Jährige der erste Tennisspieler, der sich diesen begehrten Rang ergattern konnte. Der Grand-Slam-Rekordsieger verdiente in den letzten zwölf Monaten knapp 96 Millionen Euro – während sich Cristiano mit "nur" 94,5 Millionen zufriedengeben musste. Zu seiner Freude konnte er aber seinen Dauerrivalen ausstechen: Messi verdiente 93,6 Millionen Euro.

Auch einige deutsche Sportler haben es auf die Liste geschafft. So landete Sebastian Vettel (32) als bester Deutscher auf Rang 32. Der Formel-1-Star bekommt rund 33 Millionen Euro im Jahr. Bestbezahlter deutscher Fußballer bleibt Mesut Özil (31). Der Arsenal-Spieler kann jährlich 25,8 Millionen Euro auf seinem Konto verbuchen.

Cristiano Ronaldo bei einem Spiel für Juventus Turin
Getty Images
Cristiano Ronaldo bei einem Spiel für Juventus Turin
Lionel Messi, Fußball-Star
Getty Images
Lionel Messi, Fußball-Star
Sebastian Vettel, Formel-1-Fahrer
Getty Images
Sebastian Vettel, Formel-1-Fahrer
Hättet ihr gedacht, dass Roger den ersten Platz belegt?277 Stimmen
91
Ja, das habe ich erwartet.
186
Nein, das hätte ich nie vermutet.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de