Bereut Mischa Mayer seine Love Island-Teilnahme mittlerweile? Seit wenigen Wochen ist bekannt: Ab dem 8. Juni wird die Vorjahresstaffel noch einmal im TV ausgestrahlt. Fans und Kandidaten wie Asena Neuhoff, Sidney Wolf und Dijana Cvijetic freuen sich riesig darüber. Aber Mischa ist da nicht ganz so euphorisch: Auf Social Media verriet er seinen Fans nun, warum er der Wiederholung mit gemischten Gefühlen entgegensieht.

Während einer Fragerunde in seiner Instagram-Story erklärte der Kölner jetzt, dass er selbst bisher nur wenige Folgen seiner Staffel gesehen habe. Aber offenbar schwant ihm nichts Gutes. "Meine Angst ist groß, dass die Leute durch die Wiederholung ein schlechtes Bild von mir bekommen", betonte er. Er selbst würde sich schon nicht mehr über das Format identifizieren. Deshalb bittet er seine Follower, ihn so in Erinnerung zu behalten, wie sie ihn aktuell kennen.

Schämt sich der 28-Jährige vielleicht für sein Verhalten auf der Liebesinsel? Der Muskelmann lieferte sich damals ein endloses On-Off-Drama mit seinem Show-Flirt Ricarda Raatz. Einer der Höhepunkte ihrer Lovestory – oder eben nicht – war die Sexpleite während der gemeinsamen Nacht in der "Private Suite". Die ist ihm wohl bis heute noch unangenehm, denn er schrieb: "Bei einer Szene werde ich definitiv den Sender RTL2 lahmlegen."

Mischa Mayer bei "Love Island" 2019
RTL II / Magdalena Possert
Mischa Mayer bei "Love Island" 2019
Mischa Mayer, bekannt aus "Love Island" 2019
Instagram / mischamayer
Mischa Mayer, bekannt aus "Love Island" 2019
Mischa und Ricarda, "Love Island"-Kandidaten
RTL II/Magdalena Possert
Mischa und Ricarda, "Love Island"-Kandidaten
Könnt ihr Mischas Sorge verstehen?2155 Stimmen
900
Nein, ich fand, er kam super-sympathisch rüber.
1255
Ja, mir wäre das auch unangenehm.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de