Wegen eines emotionalen Zusammenbruchs wurde der Sing meinen Song-Dreh für einige Minuten unterbrochen! Es war zweifelsohne einer der krassesten Momente in der Geschichte der Sendung: Paddy Kelly (42) performte MoTrips (32) Song "Embryo" auf der Bühne, der Track, in dem der Rapper die Abtreibung seines Kindes verarbeitet. Einige Zuschauer empfanden die Performance jedoch als nicht empathisch genug – der Musiker ließ einige Parts darin von einem Kind sprechen. Jetzt äußerte sich MoTrip dazu: Die Atmosphäre sei noch weitaus angespannter gewesen, als im TV zu sehen war!

Jetzt, mit ein wenig Abstand zum "Sing meinen Song"-Dreh, empfinde der gebürtige Libanese es nicht so, als habe Paddy ihm mit seiner Version unrecht getan, wie er im Interview mit hiphop.de klarstellte. Allerdings sei die Situation nach dem Auftritt eskaliert: "Ich bin aufgestanden, die Show wurde eine halbe Stunde unterbrochen, ich habe geheult wie ein kleines Kind, ich konnte nicht vor die Kamera. Ehrlich gesagt, hat das ganze Set geheult", erinnerte er sich. Die Szenen seien im Nachhinein natürlich herausgeschnitten worden.

Er mache dem ehemaligen Mitglied der Kelly Family des Weiteren keinen Vorwurf, denn er habe selbst seine Diskografie den anderen Künstlern zur Verfügung gestellt, aber nicht damit gerechnet, dass einer der Teilnehmer gerade diesen Song auswählen würde – was letztendlich zu seiner emotionalen Überforderung geführt habe. Viele Fans hätten ihm nun geschrieben, die in einer ähnlichen Situation sind: "Meine persönliche Meinung ist, es war falsch. Wenn ich jemandem dazu bringen kann, dass er darüber nachdenkt, dann sehe ich das Positive darin."

Michael Patrick Kelly, Gastgeber von "Sing meinen Song"
TVNOW / Markus Hertrich
Michael Patrick Kelly, Gastgeber von "Sing meinen Song"
Der "Sing meinen Song"-Cast 2020
TVNOW / Markus Hertrich
Der "Sing meinen Song"-Cast 2020
MoTrip, Rapper
TVNOW / Markus Hertrich
MoTrip, Rapper


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de