Molly-Mae Hague (21) wird nach dem überraschenden Tod ihres Hündchens mit einem Geschenk getröstet. Zu ihrem Geburtstag bekam die einstige Love Island-Kandidatin von ihrem Freund Tommy Fury einen kleinen Zwergspitz namens Mr. Chai geschenkt. Nach wenigen Tagen dann jedoch der Schock: Die gerade einmal viereinhalb Monate alte Fellnase starb völlig überraschend, weil ihr Schädel nicht korrekt gewachsen war. Auch wenn Molly-Mae nur kurz Hunde-Mama war: Ein neues Schmuckstück soll sie immer an ihr Haustier erinnern.

Die PR-Agentur der Influencerin ließ ihr diese Woche ein silbernes Armband zukommen, dass sie ihren Followern in ihrer Instagram-Story präsentierte und damit eine Social-Media-Auszeit beendete. Auf einem Glied des Schmuckstücks ist eine kleine Hundepfote zu sehen – als Andenken an ihren Mr. Chai. "Das ist das schönste und durchdachteste Geschenk, das ich je bekommen habe", kommentierte die 21-Jährige das Präsent.

Zuvor hatte die Britin mit einem heftigen Shitstorm wegen des Todes ihres Hündchens im Netz zu kämpfen. Hater hatten behauptet, dass sie Mr. Chai lediglich für Insta-Likes gekauft hätten – ein Vorwurf, den Molly-Mae nicht auf sich sitzenlassen wollte: "Wenn ich kein Instagram hätte, wäre er auch nicht auf Instagram gewesen", rechtfertigte sie sich. Die Reality-TV-Darstellerin hatte dem Tier zu Lebzeiten einen eigenen Social-Media-Account erstellt, der innerhalb kürzester Zeit 150.000 Follower anzog. Nach nur sechs Einträgen liegt das Konto nun brach.

Tommy Fury, Mr Chai und Molly-Mae Hague
Instagram / mollymaehague
Tommy Fury, Mr Chai und Molly-Mae Hague
Mr Chai
Instagram / mrchaibear
Mr Chai
Molly-Mae Hague im Juni 2020
Instagram / mollymaehague
Molly-Mae Hague im Juni 2020
Was haltet ihr von Molly-Maes Andenken an ihren Hund?37 Stimmen
27
Das ist ein total süßes Andenken!
10
Ich finde das ein bisschen unangebracht...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de