Sebastian Langrock wurde im Jahr 2013 bei Wer wird Millionär? zum achten Millionär gekürt. Denn er hatte auf die entscheidende, letzte Frage in der Quizshow – wer sich mit der "Zwanzig nach vier"-Stellung auskennen sollte – schon die Lösung parat gehabt, bevor die Antwortmöglichkeiten genannt wurden. Das sicherte dem professionellen Pokerspieler stolze sechs Nullen mehr auf seinem Konto. Aber was ist inzwischen aus dem Ratespiel-Gewinner geworden?

Vor sieben Jahren fragte Moderator Günther Jauch (63) Sebastian, wie er seinen Gewinn ausgeben wolle. Die Antwort des frischgebackenen Millionärs lautete: Er wolle aus seiner WG ausziehen und ein Polster haben, um sein ganzes Leben lang seiner Leidenschaft dem Poker nachgehen zu können. Wie der Wahlmünchner in einem Interview mit Extra erzählt, hat er auch genau das getan. Er spielt noch immer hauptberuflich Poker und ist 2017 sogar für ein Turnier nach Las Vegas gereist. Das WWM-Geld sei noch da und er habe es in mehrere Firmen investiert. Das einzige, was er sich von der Siegesprämie wirklich gegönnt habe, sei ein Keyboard gewesen. "Das habe ich immer noch und es macht mich einfach glücklich", erklärt der 43-Jährige.

Das Einzige, womit der gebürtige Leipziger kein Glück habe, seien Frauen. Den Grund für sein Single-Dasein vermutet er darin, dass einer langfristigen Beziehung die Millionen im Weg stehen würden. "Der wahre Sebastian kommt dann zu kurz", betont er.

Sebastian Langrock bei "Wer wird Millionär?", 2013
TVNOW
Sebastian Langrock bei "Wer wird Millionär?", 2013
Moderator Günther Jauch bei "Wer wird Millionär?"
TVNOW / Stefan Gregorowius
Moderator Günther Jauch bei "Wer wird Millionär?"
Sebastian Langrock bei "Wer wird Millonär?", 2013
TVNOW / Stefan Gregorowius
Sebastian Langrock bei "Wer wird Millonär?", 2013
Hättet ihr gedacht, dass er noch immer Millionär ist?1234 Stimmen
680
Nein, ich habe angenommen, dass er inzwischen alles ausgegeben hat.
554
Ja, das habe ich erwartet.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de