Wurde die Doku "Sarah & Pietro" nur gedreht, weil Sarah (27) und Pietro Lombardi (28) das Geld brauchten? Die Ehe der beiden DSDS-Bekanntheiten ist längst Geschichte. Vor ihrer Trennung ließen sie ihre Fans jedoch offen an ihre Liebe teilhaben – auch dank ihrer eigenen Sendung "Sarah & Pietro", die 2015 und 2016 über die TV-Bildschirme flimmerte. Nun verriet der "Phänomenal"-Interpret einen der Gründe für die Produktion...

Im YouTube-Interview mit World Wide Wohnzimmer erklärte Pietro: "2012 wurde es ja ruhiger, das war das zweite Jahr, der neue [DSDS-Sieger] kommt und du bist auf einmal nicht mehr aktuell. Und dann war das auch ne harte Phase für mich, für uns." Vor allem finanziell war es schwer für Pie und Sarah, wie der 28-Jährige ehrlich zugab: "Wir hatten auch Existenzängste, ganz klar. Natürlich haben wir im ersten Jahr viel Geld verdient und man hätte auch fünf, zehn Jahre vielleicht davon leben können, wenn man normal lebt."

"Aber man hat schon überlegt: Oh, im ersten Jahr hattest du 100 Auftritte, im zweiten nur noch sieben", offenbarte Pietro im Gespräch. Dann sei das Angebot von RTL II gekommen und das Ex-Paar hätte zugesagt. Heute sieht der Vater eines Sohnes diese Entscheidung kritischer: "Würde ich heute nicht mehr machen, aber damals waren wir jung und brauchten das Geld."

Sarah und Pietro Lombardi im September 2016
Voß, Cindy / ActionPress
Sarah und Pietro Lombardi im September 2016
Sarah und Pietro Lombardi 2015
United Archives GmbH
Sarah und Pietro Lombardi 2015
Pietro Lombardi, Sänger
Instagram / pietrolombardi
Pietro Lombardi, Sänger
Wir findet ihr es, dass Pietro so offen über seine finanziellen Ängste spricht?4247 Stimmen
4122
Toll, das macht ihn sympathisch!
125
So etwas gehört nicht in die Öffentlichkeit!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de