YouTuberin Felicita – besser bekannt unter ihrem Netz-Namen Citamaass (32) – hat genug von Bodyshaming! In den vergangenen Wochen machten einige Influencerinnen, darunter die ehemalige DSDS-Kandidatin Aline Bachmann (26), auf die Themen Selbstliebe und Körperbilder aufmerksam. Aline zog dafür sogar auf dem Berliner Alexanderplatz blank und setzte so ihren Plus-Size-Body in Szene. Auf den Zug sprang auch Citamaass auf: Sie machte im Netz jetzt klar, was Mobbing für sie bedeutet und schilderte ihre schmerzhaften Erfahrungen damit.

Auf ihrem Instagram-Kanal postete die Netz-Bekanntheit ein Foto von sich im Bikini mitsamt einigen Nachrichten von Usern, die sie wegen ihrer Figur beleidigt hatten. Dazu schrieb die Blondine: "Ich habe mich vor einigen Jahren dazu entschlossen, mein Leben öffentlich zu teilen. Damals war ich noch sehr jung und sehr schwach, damals hätten mich genau diese fiesen Kommentare so sehr verletzt." Jetzt sei das anders, sie habe im Laufe der Jahre eine "gewisse Schutzwand" um sich herum aufgebaut und lasse nicht mehr alles so nah an sich ran. "Am Ende zählt eh immer das Innere, meine Lieben, das macht einen Menschen schön, sehr schön sogar", schloss die Freundin von Liz Kaeber (27) ihr Statement ab.

Für ihre mutige Botschaft bekam Citamaass viel Rückhalt aus ihrer Community. Die Follower waren empört wegen der Bemerkungen, die die YouTuberin erhalten hatte. So schrieb beispielsweise eine Nutzerin: "Unfassbar! Es tut mir leid, dass du sowas lesen musst."

Felicita alias Citamaass im Juni 2020
Instagram / citamaass
Felicita alias Citamaass im Juni 2020
Citamaas im Juni 2020
Instagram / citamass
Citamaas im Juni 2020
Citamaass im Mai 2020
Instagram / citamaass
Citamaass im Mai 2020
Folgt ihr Citamaass im Netz?2009 Stimmen
1647
Ja, schon länger.
362
Nein, aktuell nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de