Hat Lili Reinhart (23) für den guten Zweck jetzt zum falschen Mittel gegriffen? Die Schauspielerin zeigt aktuell besonders viel soziales Engagement: Erst Anfang Juni hatte sie im Rahmen der aktuellen Rassismus-Debatte angekündigt, für Gleichberechtigung demonstrieren zu wollen. Ihren Protest setzte die Riverdale-Darstellerin nun in den sozialen Netzwerken fort: Mit einem Foto machte sie auf die verstorbene afroamerikanische Breonna Taylor aufmerksam, die ein Opfer von Polizeibrutalität geworden war – zum Missfallen vieler Fans tat Lili das mit einem Oben-ohne-Pic...

Auf dem Instagram-Schnappschuss posierte die Serien-Bekanntheit ohne Oberteil an einem Strand. Die Aufnahme setzte ihre Brust aus einer seitlichen Perspektive deutlich in Szene – und das offenbar mit Absicht. Denn wie Lilis Kommentar zu dem Bild verriet, sollten damit viele User für den guten Zweck mobilisiert werden: "Jetzt, wo meine Sideboob eure Aufmerksamkeit hat, wurden Breonna Taylors Mörder immer noch nicht verhaftet. Verlangt Gerechtigkeit!", schrieb die 23-Jährige.

Es scheint jedoch gleich nach der Veröffentlichung viel Kritik für Lili gehagelt zu haben. So löschte sie das sexy Foto nicht nur gleich wieder – sie entschuldigte sich für den Beitrag auch via Twitter und behauptete, er sei ein Fehler gewesen: "Es war nie meine Absicht, jemanden zu beleidigen und es tut mir wirklich allen gegenüber leid, die sich angegriffen gefühlt haben." Sie verstehe, dass ihr Post "taktlos" gewirkt haben könne.

"Riverdale"-Darstellerin Lili Reinhart im Dezember 2019 in New York
Getty Images
"Riverdale"-Darstellerin Lili Reinhart im Dezember 2019 in New York
Schauspielerin Lili Reinhart bei den Screen Actors Guild Awards 2020
Getty Images
Schauspielerin Lili Reinhart bei den Screen Actors Guild Awards 2020
Lili Reinhart im Dezember 2019 in New York
Getty Images
Lili Reinhart im Dezember 2019 in New York
Wie findet ihr Lilis Methode, um auf diesen Fall aufmerksam zu machen?1118 Stimmen
174
Ich finde es taktlos, in dem Kontext ein Oben-ohne-Foto zu veröffentlichen.
944
Ich finde ihre Methode sehr clever. So konnte sie mehr Leute erreichen als mit einem "normalen" Post.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de