Johnny Depp (57) packt vor Gericht über seine Vergangenheit aus. Der Schauspieler und seine Ex-Frau Amber Heard (34) befinden sich momentan in einem Rechtsstreit. Weil ihn die Zeitung "The Sun" in Zuge seiner Scheidungsschlacht mit der "Aquaman"-Darstellerin als "Frauenschläger" bezeichnet hatte, reichte er eine Verleumdungsklage ein. Vor Gericht legte er am vergangenen Dienstag, dem ersten Prozesstag, viele Sequenzen seiner gescheiterten Ehe offen – dabei wurde auch sein Drogenkonsum thematisiert. Dieser hatte nach Johnnys Aussagen bereits im jungen Teenageralter begonnen!

Wie BBC berichtet, bestätigte der "Fluch der Karibik"-Star, dass er schon in jungen Jahren seine ersten Erfahrungen mit illegalen Substanzen gemacht hatte. "Meine Mutter bat mich immer, ihr 'Nerventabletten' zu holen, und ich denke, ich war etwa elf Jahre alt, als mir dämmerte, dass 'Nerventabletten' ihre Nerven beruhigten. Also brachte ich ihr ihre Nerventabletten und nahm eine. Und damit begann es", gab er zu Protokoll. Sein Elternhaus sei zu dem Zeitpunkt weder besonders stabil gewesen, noch hätte er dort Geborgenheit erfahren. Sein früher Umgang mit Alkohol und Drogen sei "der einzige Weg gewesen, den Schmerz zu betäuben".

Ist das der Grund, warum er seine Tochter Lily-Rose (21) bereits sehr früh an Drogen herangeführt hatte? Wie der US-Amerikaner nämlich ebenfalls vor Gericht aussagte, hatte er mit ihr Marihuana geraucht – als sie nur 13 Jahre alt war! Der Grund: Er hätte für sie da sein wollen, hätte sie schlechte Erfahrungen mit bewusstseinsverändernden Stoffen gemacht, zitiert ihn Daily Mail.

Schauspieler Johnny Depp
Getty Images
Schauspieler Johnny Depp
Amber Heard und Johnny Depp, 2016
Getty Images
Amber Heard und Johnny Depp, 2016
Lily-Rose Depp bei der "The King"-Premiere in NYC im Oktober 2019
Getty Images
Lily-Rose Depp bei der "The King"-Premiere in NYC im Oktober 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de