Leah Remini (50) unterstützt Thandie Newton (47)! Thandie hat sich vor Kurzem öffentlich gegen Tom Cruise (58) ausgesprochen. Die Schauspielerin meinte, dass sie am Set von "Mission: Impossible 2" Angst vor dem Kinostar hatte und die Arbeit mir ihm ein "Albtraum" gewesen sei. Auch ihre Schauspielkollegin Leah steht schon lange auf Kriegsfuß mit dem "Top Gun"-Darsteller – und sie ist stolz, dass Thandie mit ihrer Story an die Öffentlichkeit gegangen ist.

Tom ist seit Jahren ein ranghohes Mitglied der umstrittenen Scientology-Kirche. Auch Leah gehörte bis vor einigen Jahren dazu. Seit ihrem Ausstieg macht sie öffentlich auf die Gefahren der Organisation aufmerksam – und stellt dabei auch immer wieder den 58-Jährigen an den Pranger. Im Interview mit Daily Beast machte sie jetzt deutlich, wie froh sie sei, dass Thandie sich getraut hat, so offen über die Probleme mit Tom zu sprechen: "Man braucht schon Mut, um zu tun, was sie getan hat. Wenn sich mehr Menschen äußern würden und den Mut hätten, das zu tun, könnten wir vielleicht etwas erreichen."

Tom habe sich in der Öffentlichkeit einen Ruf als "guter Kerl" zugelegt, weil Scientology das von ihm verlangt habe. Im wahren Leben sehe das aber ganz anders aus. "Wenn man sich seine Taten wirklich mal anschaut, passt das nicht zusammen", erklärte Leah.

Thandie Newton, Schauspielerin
Getty Images
Thandie Newton, Schauspielerin
Schauspielerin Leah Remini
Getty Images
Schauspielerin Leah Remini
Tom Cruise, Schauspieler
Getty Images
Tom Cruise, Schauspieler
Was sagt ihr dazu, dass Thandie so offen über ihre Probleme mit Tom gesprochen hat?1076 Stimmen
988
Leah hat recht, das ist ziemlich mutig.
88
Probleme am Filmset haben doch in der Öffentlichkeit nichts verloren.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de