Auf diesen Moment hat Iris Mareike Steen (28) stolze sieben Jahre gewartet: Ihre Kollegin Senta Sofia Delliponti (30) ist zurück am GZSZ-Set. Die beiden spielen in der Serie die Seefeld-Schwestern Lilly und Tanja. Und durch die jahrelange Zusammenarbeit wurden die Schauspielerinnen zu Freundinnen, die auch nach Sentas Abschied in Kontakt blieben. Klar, dass die Wiedersehensfreude am ersten Drehtag groß war. Trotzdem war es für beide eine schwierige Situation – aber warum?

Da auch bei GZSZ momentan Abstandsregeln eingehalten werden müssen, konnten sich die zwei Darstellerinnen nicht in die Arme fallen – und das, obwohl ihre Figuren sich ewig nicht gesehen hatten. Das war auch für Tanja und Lilly seltsam. "Weil man sich körperlich nicht berühren kann", betonte Senta im GZSZ-Podcast. Das sei eigentlich total wichtig, um eine gewisse Verbundenheit auszudrücken. "Man arbeitet gegen die Impulse. Das ist normalerweise nicht unser Job. Normalerweise lassen wir die Impulse zu", erklärte Senta weiter.

Auch für die anderen Serienstars sind die besonderen Dreh-Bedingungen eine echte Herausforderung. Philip-Darsteller Jörn Schlönvoigt (34) betonte aber, dass die Storys deshalb nicht weniger emotional seien als vor der Gesundheitskrise. "Wir erzählen viel über Blicke und Flashbacks, nur das Intime fällt weg", stellte er klar.

Maren, Lilly und Tanja Seefeld bei GZSZ
TVNOW / Rolf Baumgartner
Maren, Lilly und Tanja Seefeld bei GZSZ
Jonas, Lilly und Tanja Seefeld bei GZSZ
TVNOW – Rolf Baumgartner
Jonas, Lilly und Tanja Seefeld bei GZSZ
Jörn Schlönvoigt beim RTL-Spendenmarathon im November 2019
Jennifer Zumbusch / Future Image / ActionPress
Jörn Schlönvoigt beim RTL-Spendenmarathon im November 2019
Könnt ihr verstehen, dass es für die beiden schwierig war?649 Stimmen
608
Ja, auf jeden Fall!
41
Nee, das sind doch Schauspiel-Profis...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de