Was denkt Georgina Fleur (30) über Zoe Saip? In der vergangenen Folge von Kampf der Realitystars kam es zwischen den beiden zu einem heftigen Streit. Bei der "Stunde der Wahrheit" gerieten die ehemalige Germany's next Topmodel-Kandidatin und die rothaarige Beauty so heftig aneinander, dass Zoe nach der Entscheidung unter Tränen zusammenbrach. Gegenüber Promiflash verrät Georgina, was sie von dem Konflikt und ihrer Mitstreiterin hält.

Im Promiflash-Interview findet die 30-Jährige deutliche Worte zu ihrer Kontrahentin. "Zoe ist für mich ein Kind, gerade mal 20, also damit nicht einmal international volljährig. Für mich ist sie keine erwachsene, normal denkende Person. Deshalb nehme ich sie auch nicht ernst." Das Nachwuchsmodel habe sich wie ein kleines Kind aufgeführt und in der Show ständig geweint und herumgeschrien. Keiner der anderen Kandidaten habe gewusst, warum.

Georgina konnte gemeinsam mit Melissa (24) vorab einen Kandidaten vor dem Rauswurf schützen und die beiden entschieden sich für Sam Dylan (29), nicht für Dijana Cvijetic (26), die am Ende gehen musste. Dafür gab Zoe der Reality-TV-Queen die Schuld – völlig zu Unrecht, wie Georgina findet. Sie habe nichts damit zu tun gehabt, wer rausgewählt wurde. "Dass Zoe mich dann so extrem angegriffen und beleidigt hat, finde ich absolut frech und respektlos", sagt Georgina zu dem Ausraster der Blondine. So ein Verhalten könne sie einfach nicht akzeptieren, da Zoe sie bis dahin nicht einmal gekannt habe.

“Kampf der Realitystars – Schiffbruch am Traumstrand”: ab 22. Juli immer Mittwochs um 20.15 Uhr bei RTL2 und auf TVNOW.

Zoe Saip, "Kampf der Realitystars"-Kandidatin 2020
RTL 2
Zoe Saip, "Kampf der Realitystars"-Kandidatin 2020
Georgina Fleur im Juni 2018
Instagram / georginafleur.tv
Georgina Fleur im Juni 2018
Zoe Saip im August 2020
Instagram / zoesalome
Zoe Saip im August 2020
Was sagt ihr zu Georginas Statement?457 Stimmen
308
Ich kann sie verstehen.
149
Ich finde ihre Worte etwas zu hart…


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de