Vanessa (23) und Roman Tamkan wollen mit tatkräftiger Unterstützung einiger Social-Media-Kollegen Straßenhunden in Griechenland ein besseres Leben ermöglichen! Bereits Ende vergangenen Jahres machten die ehemalige Germany's next Topmodel-Bekanntheit und ihr Ehemann auf ein überfülltes Hundeheim in der griechischen Kleinstadt Serres aufmerksam, das auf Spenden und adoptierfreudige Tierfreunde angewiesen war. Bei einem ersten Besuch im Januar gewährte Vanessa ihren knapp 266.000 Followern nicht nur einen Einblick in den Hundegarten, sondern sammelte außerdem Geld für die Einrichtung und vermittelte Vierbeiner an Familien. Jetzt wollen die Tamkans noch mehr bewegen und planen, vor Ort ein weiteres Tierheim zu bauen – dabei setzen sie auf die Hilfe von Netz-Freunden wie Nik (31) und Jessica Schröder (26) oder Malte Zierden. Mit Promiflash sprachen nun alle Beteiligten über das Projekt!

Die Mega-Spendenaktion läuft seit vergangenem Wochenende: Insgesamt 250.000 Euro wollen Vanessa und Co. sammeln, um den ersten Grundstein für eine neue und vor allem besser ausgestattete Bleibe zu legen. Doch warum wollen sie gleich eine komplett neue Einrichtung bauen? "Der Hundegarten ist verstaatlicht, das bedeutet, dass wir der Willkür der Stadt ausgesetzt sind. Generell ist es einfach so, dass es kaum Sinn macht, hier Geld reinzustecken, wo wir letzten Endes nicht wissen, was damit passiert. So kam die Idee, ein eigenes Tierheim jetzt zu bauen und das ganze Projekt jetzt anzugehen", erklärte die 23-Jährige gegenüber Promiflash. Alle Verantwortlichen wissen, dass eine viertel Million Euro sehr viel Geld ist, sind aber zuversichtlich, das Ziel zu erreichen. In den ersten 48 Stunden konnten bereits 150.000 Euro gesammelt werden.

Ein Grundstück haben sie bereits. Doch selbst wenn das Spendenziel erreicht wird, heißt das nicht, dass damit in Serres auch wirklich alles finanziert werden kann, wie Vanessa erklärt: "Wir werden damit anfangen können und letztendlich wird sich herausstellen, wie viel der Bau kosten wird. Ich habe mit einem Architekten telefoniert, der uns ehrenamtlich dabei unterstützen würde. Das Ganze braucht unfassbar viele Leute, es braucht Statiker, es braucht Vermesser, es müssen Rohre und Stromleitungen verlegt werden. Die Planung beginnt letztendlich ab September oder Oktober." In Griechenland ticken die Uhren etwas langsamer als in Deutschland – und deswegen könnte sich auch das Erteilen der Genehmigungen etwas verzögern.

In den vergangenen Tage ging es für Vanessa und ihre Crew vor allem darum, mit anzupacken, die Hunde zu versorgen und zu vermitteln. Nik und Jessi waren zum ersten Mal mit dabei und vom Anblick der Vierbeiner und den Umständen in Serres richtig bewegt: "Es ist schon krass, das hier zu sehen. Den Hunden geht es natürlich besser als auf der Straße und sie sind hier in einer geschützten Umgebung. Aber hier fehlt es an allen Ecken und Enden. Es tat im Herzen weh, das zu sehen, aber es ist auch schön zu sehen, dass es so einen Ort für die Tiere gibt", erklärte der Ex-Bachelorette-Kandidat im Gespräch mit Promiflash. Sogar die eine oder andere Träne sei bei den Beteiligten geflossen.

Vor allem Social-Media-Bekanntheit Malte Zierden erlebte gleich in den ersten Minuten nach seiner Ankunft im Hundegarten ein im wahrsten Sinne des Wortes einschneidendes Erlebnis. Nachdem sich mehrere Hunde im Gehege attackiert hatten, musste er einen schwer verletzten Hund zu einem nahe gelegenen Tierarzt bringen, wie er Promiflash berichtete: "Der Hund wurde aufgerissen. Er hatte Todesangst. Ich habe mich dann um ihn gekümmert. Ich bin eigentlich kein Mensch, der sehr schnell Tränen zeigen kann, aber als ich vor dem Hund saß und ihm in die Augen geschaut habe und er so eine Angst hatte, war das schon mit eines der schlimmsten Gefühle, die ich jemals mitgemacht habe." Leider passieren solche Vorfälle nicht selten und gehen auch nicht immer gut aus.

Wer jetzt jedoch denkt, die größte Aufgabe der Social-Media-Bekanntheiten vor Ort sei es gewesen, nur die eine oder andere Instagram-Story hochzuladen, der irrt. Vanessa, Roman und Co. packten so richtig mit an: "Hier hat jeder alles gemacht. Vom Welpen von der Straße holen bis hin zum Kacke zusammensuchen und sauber machen, die Ställe ausfegen", erklärte Nik. Zwar seien Postings und Co. extrem wichtig, um dem Thema weiterhin Aufmerksamkeit zu geben, doch auch alle anderen To-dos müssten eben abgehakt werden. "Das sind Dinge, die sehen die Leute nicht. Hier wird 18 Stunden am Tag hart gearbeitet", schloss Vanessa ab.

Vanessa Tamkan im Hundegarten Serres, Griechenland
Privat
Vanessa Tamkan im Hundegarten Serres, Griechenland
Jessica Schröder im Hundergarten Serres, Griechenland
Privat
Jessica Schröder im Hundergarten Serres, Griechenland
Niklas Schröder, TV-Star
Instagram / nik_schroeder
Niklas Schröder, TV-Star
Malte Zierden mit einem verletzten Hund
Privat
Malte Zierden mit einem verletzten Hund
Malte Zierden im Hundegarten Serres, Griechenland
Privat
Malte Zierden im Hundegarten Serres, Griechenland
Vanessa Tamkan im Hundegarten Serres, Griechenland
Instagram / vanessa.tamkan
Vanessa Tamkan im Hundegarten Serres, Griechenland
Wie findet ihr es, dass Vanessa und Co. ein Tierheim in Griechenland bauen wollen?458 Stimmen
443
Ich finde es wahnsinnig toll, wie sehr sich Vanessa für diese Sache einsetzt.
15
Mich interessiert das weniger.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de