Ghislaine Maxwell (58) bleibt vorerst in Einzelhaft! Die ehemalige Assistentin von Jeffrey Epstein (✝66) sitzt wegen ihrer mutmaßlichen Beteiligung an dessen Sexhandelsring im Gefängnis – und zwar bis zum Gerichtsprozess. Vor wenigen Wochen hatte sie allerdings beantragt, von ihrer Isolationszelle in eine mit mehreren Insassen verlagert zu werden, jedoch ohne Erfolg: Die verantwortliche Richterin schmetterte das Anliegen nun knallhart ab.

Maxwell hatte sich unter anderem darüber beklagt, dass sie sich in der Einzelhaft nicht ausreichend auf das Verfahren vorbereiten könne. Juristin Allison Nathan betonte laut The Sun aber, dass sie täglich 13 Stunden Zugang zu ihren Unterlagen habe. Außerdem beanstandete die 58-Jährige die permanente Überwachung – sie fühle sich dadurch ungerecht behandelt. Auch dieses Argument ließ die Richterin nicht gelten: "Dem Gericht liegt kein Grund zur Annahme vor, dass die Maßnahmen zur Überwachung unverhältnismäßig sind."

Und zu guter Letzt wurde ihrem Rechtsbeistand auch die Offenlegung der Namen ihrer Ankläger verweigert. Das sei erst möglich, wenn sich die Anwälte beider Seiten zusammensetzen würden, um die Beweismittel für den bevorstehenden Prozess zusammenzutragen.

Ghislaine Maxwell im Jahr 2008
Getty Images
Ghislaine Maxwell im Jahr 2008
Ghislaine Maxwell 2016 bei einem Event
Spaulding/WWD/REX/Shutterstock / Action Press
Ghislaine Maxwell 2016 bei einem Event
Ghislane Maxwell bei einem Event in New York
Getty Images
Ghislane Maxwell bei einem Event in New York
Habt ihr den Skandal rund um Epstein und Maxwell verfolgt?518 Stimmen
79
Nein, nicht wirklich!
439
Ja, das war doch überall in den Medien.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de