Zeigt Miley Cyrus (27) etwa Reue? Das Popsternchen polarisiert gerne und ist unter anderem wegen seiner freizügigen Outfits immer wieder im Gespräch. Unvergessen bleibt zum Beispiel auch der Auftritt der heute 27-Jährigen bei den MTV Video Music Awards 2013. Damals stand sie mit Robin Thicke (43) für dessen Hit "Blurred Lines" auf der Bühne und verpasste dem deutlich älteren Sänger kurzerhand einen Lap-Dance. Jetzt spricht Miley offen über die Auswirkungen dieser besonderen Performance.

In einem Radio-Interview bei Karson & Kennedy Talk with Famous People war die Musikerin offenbar in Plauderlaune. Auch der Auftritt wurde da natürlich schnell thematisiert. Miley erzählte, dass sie dafür sehr viel Kritik einstecken musste. Die Aktion an sich sehe sie jedoch immer noch locker. Trotzdem habe sich die Meinung der "Wrecking Ball"-Interpretin über die Öffentlichkeit seitdem geändert. "Mir wurde klar, wie viel Aufmerksamkeit ich für solch eine dumme Aktion bekomme", gestand die Sängerin. Sie habe außerdem erkannt, wie groß ihre Reichweite sei.

Das scheint sich die Tochter von Country-Star Billy Ray Cyrus (59) durchaus zu Herzen genommen haben. Denn trotz aller bisherigen Skandale merkt man, dass sie genau diese Reichweite nun nutzt, um auf wichtige Themen aufmerksam zu machen. Sie tritt regelmäßig bei Wohltätigkeitsveranstaltungen auf, sammelt Geld für Institutionen und setzt sich vor allem für kranke Kinder ein. Auch für die LGBTQ-Bewegung gilt sie mittlerweile als Ikone.

Miley Cyrus und Robin Thicke bei den MTV Video Music Awards  2013
Getty Images
Miley Cyrus und Robin Thicke bei den MTV Video Music Awards 2013
Miley Cyrus, Sängerin
Getty Images
Miley Cyrus, Sängerin
Miley Cyrus im September 2019
Getty Images
Miley Cyrus im September 2019
Erinnert ihr euch an die Performance von Miley und Robin Thicke?329 Stimmen
285
Ja klar! Die werde ich wohl nie mehr vergessen.
44
Nein, ich habe sie nie gesehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de