Ab dem 15. Oktober ist die deutsche Moderatorin Sonya Kraus (47) in der Webserie Das Internat als Rektorin Susanne Meyer-Stäblein neben zahlreichen Influencern zu sehen. Dabei dürfte sich die Schauspielerin ganz gut in die Internatsschüler hineinversetzen können, denn Sonya ist selbst Mutter von zwei Kindern. Doch wäre das Konzept Internat auch etwas, dass sie für die Bildung ihrer beiden Söhne in Erwägung ziehen würde? Promiflash hat bei der Blondine nachgefragt...

"Es wäre eine Möglichkeit, um mein Privatleben in acht oder zehn Jahren zurückzubekommen", scherzt Sonya im Gespräch mit Promiflash-Interview und vermutet dann: "Ich glaube, dass ein Internat durchaus beim Selbstständig-werden helfen kann." Allerdings sei sie sich bewusst, dass der Unterricht fernab der Heimat auch seine Schwierigkeiten mit sich bringe: "So ein Internat ist natürlich schon eine Abnabelung von zu Hause." Jedoch sei dies ab einem gewissen Alter nicht verwerflich, findet die Moderatorin.

Allerdings sei sich Sonya gar nicht so sicher, wie ihre Kinder auf das Thema Internat reagieren würden: "Meine Jungs werden die Serie definitiv auch gucken. Vielleicht wollen sie dann ja auch aufs Internat!" Letztendlich müsse aber jeder für sich selbst entscheiden, auf welche Art und Weise er die Erziehung seiner Kinder handhabt, stellt die 47-Jährige abschließend klar.

Sonya Kraus im Februar 2020
Instagram / sonyakraus
Sonya Kraus im Februar 2020
Sonya Kraus, Moderatorin
Instagram / sonyakraus
Sonya Kraus, Moderatorin
Sonya Kraus im Mai 2020
Instagram / sonyakraus
Sonya Kraus im Mai 2020
Hättet ihr gern selbst ein Internat besucht?149 Stimmen
47
Ja, das stelle ich mir total aufregend vor!
102
Nein, das wäre nichts für mich gewesen...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de