Fast wäre "Knives Out" ganz anders geworden! Im vergangenen Jahr erschien die Mystery-Comedy im Kino und begeisterte ein Millionenpublikum. Das ist bei dem Star-Cast auch kein Wunder. Denn es wirkten nicht nur Chris Evans (39), Katherine Langford (24) und Don Johnson (70) mit, sondern auch Hollywoodgrößen wie Jamie Lee Curtis (61), Daniel Craig (52) und Ana de Armas (32). Letztere plaudert nun aus: Sie hätte beinahe auf die Rolle verzichtet!

Gegenüber dem Flaunt-Magazin verrät die Schauspielerin, dass sie nah dran war, in "Knives Out" nicht die Figur der Marta Cabrera nicht zu verkörpern. Der Grund: Bei ihrem ersten Vorsprechen wurde ihr Charakter als "Latina, fürsorglich und hübsch" beschrieben. Die gebürtige Kubanerin fürchtete deshalb, eine stereotype Südamerikanerin mimen zu müssen – was sie absolut nicht wollte. "Ich bin mir sicher, dass derjenige, der das Drehbuch geschrieben hat, nicht darüber nachdachte, was das bedeutet. Aber für mich war klar: 'Oh nein, das mache ich nicht!'", erzählt die 32-Jährige.

Zwar sei sie sehr stolz auf ihre Herkunft, aber immer nur eine Latina zu spielen, werde "sehr schnell sehr langweilig". "Ich möchte daran glauben, dass ich jede Figur verkörpern kann", erklärt der Filmstar. Was die hübsche Brünette am Ende dazu bewog, doch bei "Knives Out" mitzuwirken, enthüllt sie jedoch nicht. Aber ihre Entscheidung zahlte sich aus, da ihre Darstellung der Marta ihr eine Golden-Globe-Nominierung einbrachte.

Ana de Armas, Schauspielerin
Getty Images
Ana de Armas, Schauspielerin
Eine Szene aus "Knives Out"
ActionPress
Eine Szene aus "Knives Out"
Ana de Armas bei den Golden Globe Awards im Januar 2020
Getty Images
Ana de Armas bei den Golden Globe Awards im Januar 2020
Habt ihr "Knives Out " gesehen?224 Stimmen
6
Nein, das Genre interessiert mich nicht.
194
Ja, natürlich.
24
Nein, aber es steht auf meiner Watchlist.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de