Was hat Nico Santos (27), was die anderen nicht haben? Der erfolgreiche Musiker ist aktuell zum ersten Mal als richtiger Coach bei The Voice of Germany dabei. Und zwar mit großem Erfolg: In den ersten sechs Blind Auditions entschieden sich schon 13 Talente, ins Team des "Rooftop"-Interpreten zu gehen – doch warum eigentlich? Schließlich kämpfte Nico eigentlich nicht besonders hart um die Künstler...

Erst in Folge sechs wurde das wieder deutlich: Nach der Performance von Michelle Schulz redete sich Rea Garvey (47) beinahe um Kopf und Kragen, um die 21-Jährige für sein Team zu gewinnen. "Diese Ehrlichkeit, wow. Wie ein Magnet hast du uns alle zu dir gezogen!", schwärmte der Ire. Doch die schönsten Worte wollten nichts nützen: Michelle wählte Nico als ihren Coach aus – und das, obwohl dieser sich kaum für sie eingesetzt hatte.

Auch den Zuschauern vor den TV-Bildschirmen fiel Nicos überraschender Erfolg auf: "Rea schwingt voll die tiefgründige Rede und Nico wird es, der nur zwei Sätze spricht?", fragte sich ein Fan auf Twitter verwundert. Ein anderer User ahnte jedoch den Grund dafür: "Nico Santos hat immer so einen sanften Teddy-Gesichtsausdruck... Ob ich wollte oder nicht, ich müsste einfach in sein Team!"

Michelle Schulz bei "The Voice of Germany"
ProSiebenSAT.1/Richard Hübner
Michelle Schulz bei "The Voice of Germany"
Mark Forster, Stefanie Kloß, Yvonne Catterfeld und Nico Santos bei "The Voice of Germany"
ProSiebenSat.1 / Richard Hübner
Mark Forster, Stefanie Kloß, Yvonne Catterfeld und Nico Santos bei "The Voice of Germany"
Nico Santos im November 2019 in Baden-Baden
Getty Images
Nico Santos im November 2019 in Baden-Baden
Könnt ihr verstehen, dass so viele Talents in Nicos Team gehen?1571 Stimmen
1273
Ja, ich würde das genauso machen!
298
Nein, das verwundert mich. Er legt sich ja gar nicht so ins Zeug!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de