Glamouröse Posts und hunderttausende Follower hin oder her – selbst den großen Social-Media-Stars gehen Hate-Kommentare offenbar nahe! Nachdem Senna Gammour (40) 2006 mit der erfolgreichen deutschen Girlgroup Monrose der musikalische Durchbruch gelungen war, hatte sie sich nach der Trennung der Band anderen Leidenschaften gewidmet: Unter anderem begeistert die Autorin rund eine Million Follower auf Instagram. Dabei kam Senna allerdings bereits des Öfteren in Situationen, in denen sie sich tatsächlich gewünscht hatte, ihren Social-Media-Kanal zu deaktivieren...

"Ich hatte viele Hasswellen", gestand die 40-Jährige während eines Besuchs beim "Sat.1-Frühstücksfernsehen" und verdeutlichte: "Ich habe mir gedacht: 'Ey, ich habe keinen Bock mehr.'" In diesen Fällen habe sie ihr Social-Media-Profil dann vorübergehend auf "privat" geschaltet. Doch damit nicht genug – Senna machte klar: "Manchmal wünsche ich mir sogar, meinen Account zu deaktivieren."

Allerdings sei diese Entscheidung nicht ganz so einfach: "Aber ich brauche den [Account] halt", betonte Senna. Die einstige Monrose-Sängerin verdiene mit ihren Postings auf der Fotoplattform nicht nur ihren Lebensunterhalt – dort verkaufe sie auch Tickets, stelle Bücher vor und spreche über ihre anstehenden Tourneen und Termine.

Senna Gammour, Musikerin
Instagram / missgammour
Senna Gammour, Musikerin
Sängerin Senna
Instagram / missgammour
Sängerin Senna
Senna Gammour, Sängerin
Instagram / missgammour
Senna Gammour, Sängerin
Könnt ihr Sennas Wunsch nachvollziehen?351 Stimmen
231
Ja, das ist bestimmt manchmal hart!
120
Na ja, nicht so wirklich...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de