Backstreet Boys-Mitglied AJ McLean (42) spricht ehrlich über seine Drogenvergangenheit! Seit knapp 20 Jahren hat der Sänger laut eigener Aussage mit seiner Sucht zu kämpfen. Vor dem Videodreh zur Backstreet Boys-Single "The Call" im Jahr 2001 griff er zum ersten Mal zu Rauschmitteln und versteckte danach 18 Monate lang seine Sucht sogar vor seinen engsten Vertrauten. Um AJ vor sich selbst zu retten, brachen seine Bandkollegen sogar bei ihm ein. Davon erzählte der Popstar nun in einem Interview.

Im Interview mit Good Morning America erinnerte sich der Popstar: "Die Jungs bekamen es mit, weil ich eine Probe verpasst hatte. Sie sind dann bei mir zu Hause eingebrochen." In AJs Haus fanden Howie D. (47), Brian Littrell (45), Nick Carter (40) und Kevin Richardson (49) schließlich ihren Weggefährten bewusstlos in seinem Bett: "Sie schütteten eiskaltes Wasser über mich. Ich war nicht mehr ich selbst. Ich lebte eine Lüge." Im Interview offenbarte der Musiker, dass er zu seinen schlimmsten Zeiten keinen einzigen Moment nüchtern gewesen sei.

Im Dezember 2019 wurde der Künstler während einer Partynacht in Las Vegas erneut rückfällig. Dafür habe er sich danach gehasst. Nun will der 42-Jährige für seine Ehefrau Rochelle Deanna McLean (39) und die beiden gemeinsamen Kinder Ava (7) und Lyric (3) alles daran setzen, in Zukunft clean zu bleiben.

Die Backstreet Boys bei den Grammy Awards 2019
Getty Images
Die Backstreet Boys bei den Grammy Awards 2019
AJ McLean mit seiner Ehefrau Rochelle im Dezember 2019
Instagram / aj_mclean
AJ McLean mit seiner Ehefrau Rochelle im Dezember 2019
AJ McLean mit seinen Töchtern Ava und Lyric im September 2020
Instagram / aj_mclean
AJ McLean mit seinen Töchtern Ava und Lyric im September 2020
Wusstet ihr, dass AJ schon so lange mit seiner Sucht zu kämpfen hat?488 Stimmen
400
Ja, das wusste ich. Ich bin ein Fan der Backstreet Boys.
88
Nein, das wusste ich nicht. Aber ich finde es toll, dass er so offen damit umgeht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de