Lisha und Lou mussten schon so manche schmerzhafte Erfahrung machen! Erst kürzlich erzählte die YouTuberin, dass sie bei einer Schönheitsoperation mittendrin wach wurde. Sie sei aus der Narkose aufgewacht und erst, als sie sich habe übergeben müssen, sei es den Ärzten aufgefallen. Dieser Eingriff war für die Berlinerin ein sehr schlimmes Erlebnis. Und auch ihr Mann musste schon mal eine sehr schmerzhafte Erfahrung machen.

Lou wollte sich eigentlich nur sein zweites Tattoo stechen lassen, dabei lief aber so einiges schief. Der Influencer hatte extra einen Termin in einem renommierten Studio gebucht, doch sein Tätowierer war ausgerechnet an diesem Tag nicht da. Lou meinte in einem YouTube-Video, das das Duo bereits im März 2017 hochgeladen hatte, dass der Mann, der ihm das Tattoo letztendlich stach, nach Alkohol gerochen und wahrscheinlich sogar unter Drogen gestanden habe. Seitdem zieren schiefe Linien und eine unleserliche Schrift sein Handgelenk. Mit dem Ergebnis sei Lou alles andere als zufrieden gewesen.

"Das Tattoo hat einfach keinen Sinn ergeben", beschwerte sich der 31-Jährige enttäuscht im Video. Er sei kurz danach sogar noch einmal in das Studio gegangen, um sein Tattoo überstechen zu lassen. Aber auch beim zweiten Mal war Lou mehr als enttäuscht. Lisha ließ sich sogar ein Tattoo aus diesem Studio wieder weglasern, weil sie es so schrecklich fand.

Lisha und Lou, Sommerhaus-Kandidaten 2020
Instagram / lishaandlou_the_originals
Lisha und Lou, Sommerhaus-Kandidaten 2020
Lisha und Lou, Sommerhaus-Kandidaten 2020
TVNOW / Stefan Gregorowius
Lisha und Lou, Sommerhaus-Kandidaten 2020
Lisha und Lou, Reality-Stars
Instagram / lishaandlou_the_originals
Lisha und Lou, Reality-Stars
Hättet ihr gedacht, dass Lisha und Lou manche Tattoos bereuen?338 Stimmen
65
Nein, ich dachte, sie seien komplett zufrieden.
273
Ja, so etwas passiert hin und wieder.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de