Es gibt eine Veränderung bei The Masked Singer! Gerade erst startete die dritte Staffel der beliebten Rateshow. Bisher flimmerten zwei Episoden des Formats über die Fernsehbildschirme, bei der sogar einige Menschen die Sendung live im Studio verfolgen durften. Doch damit ist nun Schluss. Aufgrund der sich verschlechternden aktuellen Gesundheitslage beschloss ProSieben jetzt: Ab sofort gibt es kein Publikum mehr bei der TV-Aufzeichnung!

Mit diesem Entschluss wolle der Privatsender nicht nur die Zuschauer vor Ort, sondern auch die Protagonisten und seine Mitarbeiter schützen, wie die Unternehmensgruppe Seven One Entertainment Group mitteilt. "Mit diesem Schritt möchten wir zudem sicherstellen, dass wir unseren Zuschauern weiter gute Unterhaltung bieten können, um für ein wenig Ablenkung in dieser für viele sehr belastenden Zeit zu sorgen", erklärt der Sat.1-Chef Kaspar Pflüger in einem Statement.

Sein Kollege Daniel Rosemann, der ProSieben-Vorsitzende, fügt hinzu, dass er davon geträumt habe, dass "The Masked Singer" im Herbst mit Publikum stattfinden könne. "Aber das lässt sich leider nicht mehr realisieren", betont er. Auch bei allen anderen TV-Show-Produktionen müssen die Zuschauer künftig draußen bleiben.

Jochen Schropp bei "The Masked Singer"
SAT.1/Willi Weber
Jochen Schropp bei "The Masked Singer"
Das "The Masked Singer"-Rateteam, Herbst 2020
ProSieben/ Willi Weber
Das "The Masked Singer"-Rateteam, Herbst 2020
Matthias Opdenhövel und das Nilpferd bei "The Masked Singer"
ProSieben/Willi Weber
Matthias Opdenhövel und das Nilpferd bei "The Masked Singer"
Könnt ihr die Entscheidung nachvollziehen?579 Stimmen
73
Nein, ich finde es übertrieben.
506
Ja, die Sicherheit geht vor!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de