Jetzt spricht Kelly Clarkson (38) über die Gründe für ihre Scheidung. Im vergangenen Juni machte die Sängerin publik: Sie und ihr Mann Brandon Blackstock (43) beende ihre Ehe sieben Jahre nach der Hochzeit – inzwischen ist die zweifache Mutter auch schon aus der gemeinsamen Villa ausgezogen. Nun erzählt die Musikerin außerdem: Ihr Ex und sie hätten einfach nicht mehr dasselbe gewollt und so kam es schließlich zur Trennung.

In ihrer eigenen Talksendung The Kelly Clakson Show blickt die "Since U Been Gone"-Interpretin auf das Jahr 2020 zurück und verrät: Sie habe in dieser Zeit viel über sich selbst gelernt – vor allem bezüglich ihrer Ehe. Ein Rat ihrer Mutter Jeanne sei ihr besonders in Erinnerung geblieben: "Du bist, mit wem du dich umgibst." Für die Chartstürmerin bedeute das, dass es Leute gibt, die zu bestimmten Zeiten schlecht für einen sein könnten. "Das heißt aber nicht, dass sie schlechte Menschen sind, sondern nur, dass man unterschiedliche Wege eingeschlagen hat. Und ich denke, dass das in Ordnung ist", stellt die Blondine klar. Deutet sie damit an, dass sie und Brandon sich auseinandergelebt hatten?

Kelly erklärt außerdem, dass sie sich selbst mit 38 Jahren noch so fühle, als ob sie sich verändern würde – aber auf eine gute Art und Weise. "Und ich möchte immer sicherstellen, dass ich die beste Version meiner selbst bin", betont die "Stronger"-Hitmacherin.

Brandon Blackstock und Kelly Clarkson im Januar 2020
MEGA
Brandon Blackstock und Kelly Clarkson im Januar 2020
Kelly Clarkson bei einem Benefizkonzert in Las Vegas im Mai 2019
Getty Images
Kelly Clarkson bei einem Benefizkonzert in Las Vegas im Mai 2019
Kelly Clarkson bei den Billboard Music Awards in L.A. im Oktober 2020
Getty Images
Kelly Clarkson bei den Billboard Music Awards in L.A. im Oktober 2020
Seid ihr überrascht, dass Kelly über ihre Trennung spricht?81 Stimmen
57
Nein, überhaupt nicht.
24
Ja, das hätte ich nie gedacht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de