6ix9ine (24) hat wieder einen Prozess am Hals. Der Skandalrapper, der auch unter dem Namen Tekashi69 bekannt ist, geriet in der Vergangenheit schon des Öfteren in Konflikt mit dem Gesetz. Zuletzt wurde er wegen illegalem Waffenbesitz und Drogenhandel inhaftiert. Im April 2018 war der Musiker sogar an einem Raubüberfall beteiligt, was er bereits vor Gericht zugab. Die beiden Opfer des Übergriffs haben den US-Amerikaner nun verklagt!

Laut Dokumenten, die TMZ vorliegen, fordern Seketha Wonzer und Kevin Dozier jetzt Schadensersatz von 6ix9ine, weil er Teil der Gang gewesen sei, die sie vor zwei Jahren mit vorgehaltener Waffe ausraubte. Zwar sei es nicht der 24-Jährige selbst gewesen, der sie überfiel – allerdings habe er die Tat gefilmt. Die Opfer des Überfalls fordern nun, dass ihre Wertsachen wie Festplatten, wertvoller Schmuck, eine Kamera und Bargeld, die gestohlen wurden, ersetzt werden. Neben dem Schadensersatz wollen die beiden auch, dass der "GOOBA"-Interpret für die Körperverletzung und das Trauma, das sie erleiden mussten, büßt.

"Wenn Tekashi69 denkt, dass seine rechtlichen Probleme vorüber wären, nachdem er sich schuldig bekannte, meine Klienten brutal angegriffen zu haben, hat er sich gewaltig geirrt", soll die Anwältin der beiden Kläger bereits mitgeteilt haben. 6ix9ines Rechtsbeistand wiederum kündigte an, dass er diese Klage "vehement anfechten" wird.

6ix9ine im August 2020
Instagram / 6ix9ine
6ix9ine im August 2020
Tekashi69, Rapper
MEGA
Tekashi69, Rapper
Rapper 6ix9ine, Oktober 2018
WG/MPI/Capital Pictures / MEGA
Rapper 6ix9ine, Oktober 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de