Kehrt David Dobrik (24) YouTube jetzt endgültig den Rücken? Der US-Amerikaner hat es geschafft: Mit rund 20 Millionen Abonnenten und spektakulären Vlogs hat er sich zu einem der beliebtesten Webvideo-Produzenten der Plattform gemausert. Megastars wie Justin Bieber (26) oder Courteney Cox (56) waren außerdem schon in seinen Videos zu Gast. Seit Ende April herrscht allerdings absolute Flaute auf seinem Account: Werden auch künftig keine neuen Clips von David mehr hinzukommen?

Hat der 24-Jährige klammheimlich und ohne Abschiedsvideo seine äußerst lukrative YouTube-Karriere an den Nagel gehängt? Laut eigener Aussage nicht, wie er kürzlich im Podcast des Jackass-Stars Steve-O (46) durchblicken ließ: "Wenn ich während des Lockdowns Videos hochlade, werden die Clips nicht so viel Inhalt haben, weil ich ja nur in meinem Haus bin", erklärte er, als er bei "Wild Ride" zu Gast war. Und weiter: "Ich hab also lieber von jetzt auf gleich aufgehört und warte, bis ich wieder die Videos machen kann, die ich machen will. Dann fange ich wieder an."

Gegenüber Jimmy Fallon (46) erklärte er außerdem, dass er nicht wie gewohnt Videos drehen könne, schon allein wegen seiner großen Entourage und: "Weil ich dazu viel reise und rausgehe – ich interagiere mit einer Menge Menschen, viele davon Fremde. Das ist ein großer Bestandteil meiner Clips." Einen festen Anhaltspunkt haben der gebürtige Slowake und sein Team aber schon festgelegt, wann es wieder losgehen kann: "Es gibt da eine Bar in meiner Straße, in die wir immer gehen. Wenn sie wieder ohne Einschränkungen aufmachen darf, werde ich wieder Videos machen."

Justin Bieber und David Dobrik
Instagram / daviddobrik
Justin Bieber und David Dobrik
David Dobrik im Dezember 2019
Getty Images
David Dobrik im Dezember 2019
David Dobrik bei den American Music Awards 2019
Getty Images
David Dobrik bei den American Music Awards 2019
Wie findet ihr es, dass David Dobrik momentan keine Videos dreht?40 Stimmen
15
Sehr schade, er könnte doch auch in seinem Anwesen gute Videos produzieren!
25
Finde ich verständlich, er möchte eben keinen Ersatz-Content produzieren!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de