Jetzt hat der Schwindel auch geschäftliche Konsequenzen für Hilaria Baldwin (37)! Vor wenigen Wochen wurde bekannt, dass die Ehefrau von Alec Baldwin (62) nicht wie bisher behauptet aus Spanien stammt, sondern in den USA groß geworden ist. Darüber hinaus heißt sie eigentlich Hillary Hayward-Thomas und soll in der Öffentlichkeit einen Akzent vorgetäuscht haben. Daraufhin bekam die fünffache Mutter einen enormen Shitstorm – doch es kommt noch krasser: Hilaria hat nun erste Kooperationen verloren!

Wie bekannt wurde, soll die Firma für Säuglingsausstattung Cuties Baby Care die Verträge mit der 37-Jährigen nicht mehr verlängert haben. "[...] es war eine sechsmonatige Vereinbarung von Juli bis Dezember. Das Abkommen ist Ende Dezember ausgelaufen, nachdem alle vertraglichen Verpflichtungen erfüllt wurden", erklärte das Unternehmen gegenüber Daily Mail, erläuterte jedoch nicht weiter, ob der aktuelle Skandal um Hilaria ausschlaggebend dafür war, dass die Verträge nicht verlängert wurden. Zuvor soll auch der Spielzeughersteller Mattel seine Kooperation mit dem Fitnessfreak aufgelöst haben.

Die US-Amerikanerin ist jedoch nicht die einzige, die sich jüngst von einem Werbepartner trennen musste. Auch Influencerin Anne Wünsche (29) verlor kürzlich ihren Vertrag mit dem Sportbekleidungshersteller Oceans Apart. Der Grund? Trotz der aktuellen strikten Ausgangsbeschränkungen in Deutschland flog die Ex-Berlin – Tag & Nacht-Darstellerin in den Lanzarote-Urlaub. "Die Kooperation haben wir aus diesen Gründen beendet", erklärte das Unternehmen auf Instagram.

Hilaria und Alec Baldwin bei der US Open, 2018
Getty Images
Hilaria und Alec Baldwin bei der US Open, 2018
Anne Wünsche, Social-Media-Star
Instagram / anne_wuensche
Anne Wünsche, Social-Media-Star
Hilaria Baldwin, Buchautorin
Getty Images
Hilaria Baldwin, Buchautorin
Glaubt ihr, die Firmen haben wirklich aufgrund des Skandals die Kooperationen beendet?1169 Stimmen
981
Mit Sicherheit – das Drama würde sich ja negativ auf die Unternehmen auswirken!
188
Nee, es liegt bestimmt nur daran, dass die Verträge ausgelaufen sind.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de