Nicole Kidman (53) wünscht sich wohl manchmal eine Pause. Die Schauspielerin ist mittlerweile eine echte Hollywood-Größe und dreht einen Blockbuster nach dem Anderen – dabei schlüpfte die 53-Jährige schon in zig verschiedene Rollen. Zuletzt stand sie mit Hugh Grant (60) für die Mini-Serie "The Undoing" vor der Kamera, die vor einigen Monaten Premiere feierte. Während der Dreharbeiten hatte Nicole allerdings mit einigen Problemen zu kämpfen, wie sie jetzt verriet.

Im "WTF" Podcast von Marc Maron berichtete Nicole, dass sie häufig unruhig gewesen sei, während sie vor der Kamera stand. Sie gab zu, dass sie oft nicht mehr zwischen "Rolle und Realität" unterscheiden könne. Darunter leide auch ihr Immunsystem: "Ich musste mich eine Woche lang zurückziehen, weil mein Körper nicht mehr konnte", erzählte die Schauspielerin. Hinzu komme noch eine weitere Sache, die ihr ordentlich zusetzt: Nicole hat mit Schlafproblemen zu kämpfen.

In "The Undoing" spielt Nicole die erfolgreiche Paartherapeutin Grace, die schon bald ihren ersten Ratgeber veröffentlichen wird. Ihr Leben ändert sich allerdings schlagartig, als die Mutter eines Mitschülers ihres Sohnes ermordet wird und Grace' Mann Jonathan auch noch spurlos verschwindet.

Nicole Kidman, Schauspielerin
ActionPress
Nicole Kidman, Schauspielerin
Nicole Kidman in Los Angeles, 2018
Getty Images
Nicole Kidman in Los Angeles, 2018
Nicole Kidman im Januar 2020
Getty Images
Nicole Kidman im Januar 2020
Hättet ihr erwartet, dass Nicole mit solchen Problemen zu kämpfen hat?294 Stimmen
148
Nein. Das ist echt heftig!
146
Naja, ich habe mir schon gedacht, dass man bestimmte Rollen nicht einfach so hinter sich lassen kann.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de