Menowin Fröhlich (33) wollte seine Sucht unbedingt besiegen und sich dabei sogar von Kameras begleiten lassen – doch nur einen Tag vor seinem Entzugsbeginn hatte der einstige DSDS-Star einen heftigen Rückfall. Nachdem er eine Menge Alkohol getrunken hatte, konsumierte er sogar Koks. Dabei wollte Menowin an diesem Abend mit seiner Familie den Start in ein neues Leben feiern. Ein erneuter Tiefschlag, den besonders seine Frau Senay (29) aufs Schärfste kritisiert.

Menowin wurde schwach und seine Liebsten haben miterleben müssen, wie sein innerer Dämon wieder die Kontrolle über ihn übernahm. "Ich glaube, dass es immer schwer ist, so was mitzuerleben", erklärt der 33-Jährige auf Promiflash-Nachfrage. Vor allem Senay scheint inzwischen kein Verständnis mehr für seine Entgleisungen zu haben: Sie habe in diesem Augenblick nur gemeint, dass jeder für sein Leben selbst verantwortlich sei.

Für Menowin ein gefühlter Schlag in die Magengrube: "Ich glaube, wenn man so lange zusammen ist wie wir, auch gerade in einer Ehe, dass dann jeder füreinander verantwortlich ist." Senays Reaktion habe ihn ziemlich getroffen: "Das war schon ein bisschen hart", erinnert er sich.

Alle Infos zu "Menowin – Mein Dämon und ich" auf TVNOW.de

Senay und Menowin Fröhlich in "Menowin - Mein Dämon und ich"
TVNOW / filmpool
Senay und Menowin Fröhlich in "Menowin - Mein Dämon und ich"
Menowin Fröhlich in "Menowin – Mein Dämon und ich"
TVNOW / filmpool
Menowin Fröhlich in "Menowin – Mein Dämon und ich"
Senay und Menowin in "Menowin - Mein Dämon und ich"
TVNOW / filmpool
Senay und Menowin in "Menowin - Mein Dämon und ich"
Könnt ihr verstehen, dass Senay langsam die Geduld verliert?676 Stimmen
669
Total! Ist ja leider nicht sein erster Rückfall…
7
Wenn sie ihn liebt, müsste sie mehr hinter ihm stehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de