Jennifer Garner (48) sorgt mit einem Livestream für reichlich Spekulationen um ihr Wohlbefinden. Die Schauspielerin blickt auf ein durchwachsenes Jahr zurück – mit ihren drei Kindern Violet (15), Seraphina (12) und Samuel (8) versucht sie seit mehreren Monaten den Lockdown gut zu bewältigen. In der Vergangenheit sprach der Hollywoodstar bereits offen darüber, wie hart die Situation ist. Nun brach Jennifer in einem Livestream in Tränen aus – für ihre Fans Grund zur Sorge.

Auf Instagram veröffentlichte die Ex von Ben Affleck (48) einen Livestream, in dem sie mit ihrer Freundin Chelsea eine kleine Meditationssession einlegte. Offenbar lösten sich dabei bei Jennifer ein paar innere Blockaden – zumindest konnte sie ihre Tränen gegen Ende der Übungen nicht mehr zurückhalten. Einige Follower empfanden diese emotionale Reaktion als alarmierendes Signal. "Sie macht im Moment mit Sicherheit eine schwere Zeit durch", sorgte sich beispielsweise einer von vielen Nutzern.

Jennifer selbst bezeichnete die Meditation allerdings als eine "kraftvolle Sitzung". Und auch viele Abonnenten deuteten die Tränen nicht als Ausdruck von Trauer oder Verzweiflung der dreifachen Mutter, sondern als pure Freudentränen – schließlich beendete sie den Livestream mit einem entspannten Lächeln.

Jennifer Garner, Schauspielerin
Getty Images
Jennifer Garner, Schauspielerin
Jennifer Garner, Filmstar
Getty Images
Jennifer Garner, Filmstar
Jennifer Garner mit ihren Kindern Violet, Seraphina und Samuel
BG020/Bauergriffin.com / MEGA
Jennifer Garner mit ihren Kindern Violet, Seraphina und Samuel
Denkt ihr, Jennifer hat geweint, weil sie traurig war?226 Stimmen
105
Ja... Die Sorgen sind mit Sicherheit berechtigt!
121
Man sieht doch, dass das Freudentränen sind.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de