Für Rod Stewart (76) und seinen Sohn Sean (40) war es damals kein besonders guter Start ins Jahr 2020: Mit einem Teil der Familie verbrachten beide den Jahreswechsel im kalifornischen Palm Beach und besagter Abend endete für das Vater-Sohn-Gespann mit einer Anzeige. Seitdem ist über ein Jahr vergangen und jetzt scheint endlich Gras über die Sache wachsen zu können: Die beiden haben eine außergerichtliche Einigung erwirkt.

Die Staatsanwaltschaft warf dem "Sailing"-Interpreten vor, Wachmann Jessie Dixon geschlagen zu haben, nachdem der in einem Handgemenge mit Sohn Sean aneinandergeraten war. Wie die Zeitung Sun Sentinel berichtete, entgehe der Megastar durch die Einigung einem drohenden Gerichtsprozess. Nähere Details des Deals seien jedoch nicht genannt worden.

Der Streit sei entbrannt, weil Rod und Sean einen Bereich des Hotels betreten hätten, zu dem ihnen kein Zutritt gewährt worden sei. Als Wachmann Jessie sie des Ortes verweisen wollte, kam es zu der Rangelei. Den Start ins neue Jahr hatten sich sicherlich alle Beteiligten anders vorgestellt.

Rod Stewart mit seinem Sohn Sean, August 2018
ActionPress
Rod Stewart mit seinem Sohn Sean, August 2018
Rod Stewart beim iHeartRadio-Festival, November 2018
Getty Images
Rod Stewart beim iHeartRadio-Festival, November 2018
Rod Stewart, 1980
Getty Images
Rod Stewart, 1980


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de