Ob Marlene Lufen (50) damit gerechnet hätte, dass ihr Video solche Ausmaße annimmt? Normalerweise moderiert die 50-Jährige das Frühstücksfernsehen bei Sat.1. Vor Kurzem nutzte sie ihre Reichweite allerdings etwas anders: Auf Social Media veröffentlichte die Brünette ein emotionales Video, in dem sie über die Folgen des aktuellen Lockdowns sprach. Das Video ging viral und verbreitete sich wie ein Lauffeuer auf den Portalen. Der Arbeitgeber der Zweifachmutter reagierte jetzt darauf.

Marlenes Video verzeichnet auf Instagram bereits mehr als zehn Millionen Aufrufe und knapp 30.000 Kommentare. Die Moderatorin bewegte die Menschen mit ihren Worten und daher richtete Sat.1 jetzt spontan eine Livesendung mit der Kölnerin ein. Am Montag, den 8. Februar, wird es eine Sondersendung geben, in der die 50-Jährige live mit Gästen über das Coronavirus und "Themen wie Gewalt gegen Kinder, häusliche Gewalt, Suchterkrankungen, Depressionen und Vereinsamung" im Lockdown sprechen wird, wie DWDL berichtete. Wer genau der Moderatorin Gesellschaft leisten wird, ist allerdings noch nicht bekannt.

Die Journalistin erhielt bereits viel Zuspruch von ihren Kollegen. "Ich habe es geteilt... Danke Marlene für deine Recherchen, die das bestätigen, wovor wir eben auch solche Angst haben. Wir müssen an alle denken", schrieb beispielsweise Frühstücksfernsehen-Moderatorin Alina Merkau (34) auf Instagram. Auch Oliver Pocher (42) oder Mareile Höppner (43) verbreiteten das Video.

Marlene Lufen im Oktober 2019
Getty Images
Marlene Lufen im Oktober 2019
Marlene Lufen, Moderatorin
Instagram / marlenelufen
Marlene Lufen, Moderatorin
Marlene Lufen, Moderatorin
Instagram / marlenelufen
Marlene Lufen, Moderatorin
Habt ihr das Video von Marlene schon gesehen?1062 Stimmen
766
Ja klar. Da kam man ja quasi gar nicht drumherum.
296
Nein, bisher noch nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de