Gerade erst wurde öffentlich, dass Kim Kardashian (40) tatsächlich die Scheidung von Ehemann Kanye West (43) eingereicht hat – und die TV-Ikone postet direkt Werbung! Nicht nur in den US-Medien ist gerade wohl kein Thema brandaktueller als das Ehe-Aus der Keeping up with the Kardashians-Beauty. Doch statt im Angesicht der jüngsten Ereignisse ein Statement zu veröffentlichten oder sich komplett zurückzuziehen, entschied sich Kim für etwas ganz anderes: Die Unternehmerin bewarb lieber direkt ihre Unterwäsche-Kollektion!

Gerade sind weltweit sicher alle Augen auf die Social-Media-Accounts von Kim gereichtet. Logisch, schließlich will keiner das erste Statement der bald geschiedenen Eheleute verpassen! Nur wenige Minuten, nachdem die Nachricht zum Ehe-Aus medial die Runde gemacht hatte, teilte Kim allerdings lieber Werbung für ihre Shapewear-Marke in ihrer Instagram-Story – mit einem Link zum dazugehörigen Shop. Man muss kein Marketing-Genie sein, um zu checken, dass nun sicher doppelt so viele Leute die kleine Reklame sehen werden.

Wie TMZ gerade erst berichtete, war es Kim, die die unterzeichneten Papiere bei der zuständigen Behörde eingereicht hat. Aus dem direkten Umfeld der Social-Media-Queen hat das Online-Portal erfahren, dass sich die Eheleute das Sorgerecht ihrer vier Kinder teilen wollen. Auch über die Aufteilung ihrer Besitztümer sollen sie sich bereits einig geworden sein.

Kim Kardashian und Kanye West, Weihnachten 2018
Instagram / kimkardashian
Kim Kardashian und Kanye West, Weihnachten 2018
Kim Kardashian, Reality-TV-Star
Instagram / kimkardashian
Kim Kardashian, Reality-TV-Star
Kim Kardashian und ihre Kinder Saint, Chicago, North und Psalm im Mai 2020
Instagram / kimkardashian
Kim Kardashian und ihre Kinder Saint, Chicago, North und Psalm im Mai 2020
Wie findet ihr es, dass Kim diesen Moment nutzt, um Werbung zu machen?145 Stimmen
99
Ich kann sie verstehen – man muss ja was Gutes aus der traurigen Sache ziehen.
46
Ich finde es daneben.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de